"Vorsilben" in der Physik.

Vor physikalischen Einheiten gibt es häufig noch weitere abwandelnde Zeichen, die eine Untereinheit davon bezeichnen.
Das klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Ein einfaches Beispiel:
das Einheitszeichen "m" steht für Meter. Hängt man vor das "m" noch ein "c", dann sind das "cm", also Zentimeter.
100 Zentimeter ergeben einen Meter (100 cm = 1 m).

Nun gibt es zahlreiche andere übliche Vorsilben. Hier sind sie einmal zusammengestellt.

Bereich Zeichen Name Multiplikator Potenz Beispiel
  > 1 T Tera 1 000 000 000 000 1012 1 TByte
 = 1 000 000 000 000 Byte 
(Speicherkapazität)
G Giga 1 000 000 000 109 1 GHz
 = 1 000 000 000 Hz
(Frequenz)
M Mega 1 000 000 106 1 MΩ
 = 1 000 000 Ω
(Widerstand)
k Kilo 1 000 103 1 km = 1000 m
(Strecke)
h Hekto 100 102 1 hPa = 100 Pa
(Luftdruck)
  < 1 d Dezi 0,1 10-1 1 dm = 0,1 m
(Strecke)
c Zenti 0,01 10-2 1 cl  = 0,01 l
(Volumen)
m Milli 0,001 10-3 1 mV = 0,001 V
(Spannung)
μ Micro 0,000 001 10-6 1 μm
 = 0,000001 m
(Strecke)
n Nano 0,000 000 001 10-9 1 ns
 = 0,000 000 001 s
(Zeit)
p Pico 0,000 000 000 001 10-12 1 nF
 = 0,000 000 000 001 F
(Kapazität)

Gelegentlich werden für die Einheiten und "Vorsilben" auch griechische Symbole verwendet. Welche es gibt und wie sie heißen findest Du hier