16.10.2019

Nouveaux horizons

Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue - 1/2019

 

Logo Nouveaux Horizons

 

Für eine aktive deutsch-französische Zusammenarbeit bedarf es eines lebendigen Austausches. Diesen möchte die Baden-Württemberg Stiftung mit ihrem Programm Nouveaux horizons unterstützen.

Das Programm verfolgt deshalb das Ziel, den europäischen Gedanken und das gemeinnützige Engagement in den Bereichen Bildung, Kultur und Zivilgesellschaft zwischen baden-württembergischen und französischen Akteuren zu stärken. Der deutsche Projektpartner muss seinen Sitz in Baden-Württemberg haben.

Bewerben können sich auch trilaterale Projekte, bei denen ein baden-württembergischer Akteur mit einem Projektpartner aus Frankreich und einem dritten internationalen Projektpartner zusammenarbeitet.

Die thematischen Schwerpunkte der Projekte sind vielfältig! Die Bandbreite kann von Projekten aus den Bereichen Literatur, Kunst und Musik über interkulturelle Initiativen und den Austausch über gesellschaftlich relevante Themen wie nachhaltige Mobilität oder Klimawandel reichen bis hin zu Maßnahmen, die innovative Konzepte zur grenzüberschreitenden Berufsausbildung entwickeln

Es gibt zwei Förderkomponenten. Für kleinere Projekte von Vereinen, gemeinnützigen Einrichtungen und kommunalen Akteuren aus Baden-Württemberg können Summen zwischen 2.000 € und 6.000 € beantragt werden, für größere evtl. mehrjährige Vorhaben gibt es eine Fördermöglichkeit zwischen 20.000 € und 50.000 €.

Anträge können ab sofort über die Website gestellt werden!

Es gibt zwei Stichdaten pro Jahr: den 30. April und den 30. November, nach denen die Förderentscheidungen getroffen werden.

Als Programmträger berät und begleitet das Deutsch-Französische Institut die Baden-Württemberg Stiftung bei der Umsetzung des Programms.

 


 

Kontakt und weitere Informationen: Bénédicte King, king@dfi.de, Tel. 07141 9303-20, Deutsch-Franzäsisches Institut, dfi.de

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 1/2019 von Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue


Den gesamten Newsletter zum Download als PDF-Datei finden Sie hier.

Wenn Sie "Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue" abonnieren wollen, folgen Sie bitte diesem Link.

Hier können Sie frühere Ausgaben von "Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue" online lesen.