13.12.2019 Neu auf dem Server
09.12.2019 Wettbewerbe
04.12.2019 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Josef Wirmer. Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts - Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Bei der Stauffenberg-Gedächtnisvorlesung am Samstag, 23. November 2019, um 15 Uhr im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart, spricht Anton Wirmer über seinen Vater unter dem Titel „Josef Wirmer. Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts“.

Josef Wirmer war eine beeindruckende Gestalt des zivilen Widerstandes. Er wurde früh zu einem Gegner Hitlers und seiner Politik. Als Rechtsanwalt und Zentrumspolitiker knüpfte er schon in den 1930er-Jahren Kontakte zu kirchlichen Kreisen sowie oppositionellen Gewerkschaftsvertretern wie Kaiser, Leuschner und Habermann. Er war überzeugt, dass es unmöglich war, einen Sturz des Regimes gegen die Kräfte der Arbeiterschaft durchzuführen.  Ab Ende 1941 arbeitete er auch mit Goerdeler zusammen und vermittelte später vielfach zwischen verschiedenen Widerstandskreisen. In einer neuen Regierung war er als Justizminister vorgesehen. Nach den Jahren der Unrechtsherrschaft und schrecklicher Verbrechen sah er seine primäre Aufgabe in der Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts.

Anmeldung erforderlich: Telefon: 0711/2123982