Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“

Internationaler Jugendwettbewerb startet mit Schirmherrin Iris Berben und Grußwort von Bundespräsident Steinmeier zum Thema „Glück ist ...“ ins 50-jährige Jubiläum

Inspiriert von der ersten Mondladung entwickelten die Genossenschaftsbanken im Jahr 1969 den Plan, einen Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche ins Leben zu rufen. Heute gilt die traditionsreiche Initiative „jugend creativ“ mit international mehr als 700.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr – davon rund 500.000 Beiträge aus Deutschland – als einer der größten Jugendwettbewerbe seiner Art weltweit. Am 1. Oktober 2019 startet der Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit Schirmherrin Iris Berben und einem Grußwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins 50-jährige Jubiläum. „Glück ist ...“ lautet das diesjährige Thema und lädt Kinder und Jugendliche aus sieben europäischen Ländern ein, sich in Bildern und Kurzfilmen auf eine kreative Suche nach dem Glück zu begeben und zu zeigen, was sie persönlich damit verbinden.

„Ich denke, es ist wichtig, jungen Menschen Mut zu machen und ihnen aufzuzeigen, dass es die eigene Interpretation von Glück gibt. Ebenso wichtig ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Kreativität zu unterstützen und darin, sich selbst auszudrücken, wer sie sind, was sie denken und wo ihre Stärken liegen. Und genau das macht dieser Wettbewerb, deshalb unterstütze ich ihn sehr gern“, so Schauspielerin Iris Berben. In seinem Grußwort zum 50. Jugendwettbewerb erklärt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: „Die Frage nach dem Glück ist nicht nur eine der ältesten Fragen der Menschheit – sie ist auch niemals endgültig beantwortet.“

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 sowie Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, in den drei Kategorien Bildgestaltung, Kurzfilm und Quiz. Die Unterlagen zum Wettbewerb sind ab Oktober bei den teilnehmenden Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich. Dort können die Bilder und Quizscheine auch eingereicht werden. Kurzfilme werden online auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen. Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 21. Februar 2020.

Initiative für nachhaltige Kreativitäts- und Talentförderung

Nach Jurierungen auf Orts- und Landesebene wählen im Mai 2020 zwei Expertenjurys die besten Bilder und Filme Deutschlands aus. Die Bundessieger werden mit der Teilnahme an der begehrten Bundespreisträgerakademie ausgezeichnet: Sie fahren im August 2020 für eine Woche in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg an der Ostsee. In Werkstätten wie Bildgestaltung, Fotografie oder Filmproduktion werden sie von professionellen Filmemachern, Medien- und Kunstpädagogen unterstützt. Die Talentschmiede gilt als Höhepunkt des Wettbewerbs und unterstreicht den Fördergedanken. Unter den ehemaligen Preisträgern sind heute erfolgreiche Künstler wie Trickfilmregisseur und Oscar-Preisträger Thomas Stellmach. Seit Jahren unterstützt er die Initiative als „jugend creativ“-Bundesjuror sowie als Filmexperte in der Preisträgerakademie.

„Seit 1970 haben international schätzungsweise über 90 Millionen Kinder am Wettbewerb teilgenommen. Diese beeindruckende Zahl ist Ausdruck dafür, dass wir den richtigen Weg gehen und unser Engagement Entwicklungen nachhaltig fördert: die der Persönlichkeit, die Kreativität und das europäische Miteinander“, so BVR-Präsidentin Marija Kolak.

Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzieren Bundessieger noch die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger am 9. September 2020 im Rahmen der großen Jubiläumsveranstaltung in Berlin bekannt gegeben werden.

Auch Glücksforscherin Maike van den Boom, Wissenschaftsautor Stefan Klein und die Nachwuchsschauspieler Oskar Keymer und Jule Hermann sowie die Deutsche Filmakademie unterstützen die Jubiläumsrunde. 

Weitere Infos unter.

https://www.jugendcreativ.de/jc.nsf/index.xsp