23.07.2021 Neu auf dem Server
19.07.2021 Bildungsnews
12.07.2021 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Jugendwettbewerb zum Thema „Bau dir deine Welt!“

Kreativ durch den Lockdown: Jugendwettbewerb zum Thema „Bau dir deine Welt!“ bringt Abwechslung in den Corona-Alltag. Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zum Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“

uch mit schrittweisen Öffnungen der Schulen bleiben Lehrkräfte herausgefordert, den Unterricht zum Teil noch auf Distanz durchzuführen und Eltern stehen vor der Aufgabe, ihre Kinder auch über das Homeschooling hinaus zu Hause zu beschäftigen. Einen Beitrag zur Bewältigung des Corona-Alltags leistet der 51. Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Er motiviert Kinder und Jugendliche, Bilder, Kurzfilme und Quizlösungen zum Thema „Bau dir deine Welt!“ einzureichen. Die Teilnahmephase läuft noch bis zum 10. März 2021.

Allein in Deutschland reichen beim Jugendwettbewerb „jugend creativ“ jährlich mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche ihre Beiträge ein. Der Wettbewerb wird von Lehrkräften und Eltern in diesen Tagen als digitales Bildungs- und Freizeitangebot besonders rege genutzt. Denn auch von zu Hause aus ist die Teilnahme kinderleicht. Los geht es mit der Ideenfindung zum Thema „Bau dir deine Welt!“: Wie sieht das eigene Traumhaus aus? Wie könnte der Lebensraum der Zukunft gestaltet werden? Welche Rolle spielt die Architektur im Alltag? 

Wer einen Kurzfilm drehen möchte, benötigt keine professionelle Filmausrüstung, sondern nimmt einfach das Smartphone. Ob Dokumentation oder Reportage, Animations- oder Spielfilm, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der Film sollte höchstens zehn Minuten lang und die Datei nicht größer als 500 Megabyte sein. Wichtig ist, dass der Kurzfilm mit eigener Filmidee selbstständig umgesetzt wird. Der Film kann ganz einfach auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen werden.

Auch im Bereich Bildgestaltung ist Einfallsreichtum gefragt. Ob Malerei, Zeichnung, Collage und Fotografie – alle Stile und Techniken sind erlaubt. Wichtig ist nur, dass das Bild zweidimensional, im DIN-A3-Format und ohne Passepartout ist. Wer kein DIN-A3-Papier zur Hand hat, bedient sich einfach zweier DIN-A4-Blätter und klebt sie auf der Rückseite zusammen. Das fertige Bild kann bei einer teilnehmenden Volksbank oder Raiffeisenbank abgegeben werden. Geschäftsstellen, die coronabedingt vorübergehend geschlossen sind, können zwecks Wettbewerbsteilnahme und Abgabe von Beiträgen telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden. Wer die Kontakte nicht zur Hand hat, kann die Bankensuche auf www.vr.de aktivieren.

Für Rätselfans gibt es in den Teilnahmeheften außerdem ein Wissensquiz zum Thema Architektur. Einfach das richtige Lösungswort auf dem Quizschein notieren und diesen vollständig ausgefüllt bei einer teilnehmenden Volksbank oder Raiffeisenbanken abgeben.

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. Zu gewinnen gibt es viele attraktive Preise auf Orts-, Landes und Bundesebene. Wer es mit seinem Bild oder Kurzfilm bis zur Auszeichnung durch die Bundesjurys schafft, kann an der einwöchigen Bundespreisträgerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg teilnehmen. In der Kategorie Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessiegerinnen und Bundessieger jeder Altersgruppe zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Ihre Arbeiten messen sich mit den Bildern der Gewinnerinnen und Gewinner aus Finnland, Frankreich, Italien/Südtirol, Luxemburg, Österreich und der Schweiz.