Die Handreichungen zum Thema Medienbildung, Unterrichtsmaterial und Linkvorschläge

Stichwortverzeichnis (Glossar)

Dieses Verzeichnis listet alle Themen im Bereich Richtig zitieren – Plagiate vermeiden in alphabetischer Folge auf. Die entsprechenden weiterführenden Dokumente sind über Hyperlinks erreichbar. Hinweis: Alle Links auf dieser Seite öffnen sich in einem neuen Fenster.

Anfügungen und Auslassungen
Lässt man einzelne Wörter des Zitats weg oder fügt man Wörter in das Zitat ein, so muss man das kenntlich machen. Weitere Erläuterungen in den Arbeitsblättern auf Stufe 2 und Stufe 3.

Anführungszeichen
Siehe die Übersicht zur Rechtschreibung.

Aufsätze (Zitate aus Aufsätzen)
Zitiert man aus Aufsätzen, die in Zeitschriften oder in Büchern (so genannten Aufsatzsammlungen) enthalten sind, so gelten besondere Regeln: Man muss in diesem Fall auch den Titel des Aufsatzbandes bzw. der Zeitschrift angeben. Einzelheiten findet man im Arbeitsblatt zur Stufe 3: Zitate aus Aufsatzsammlungen und Zitate aus Zeitschriften.

Beispiele
Beispiele für Zitate:

Bilder/Quellenangaben bei Bildern
Auch für alle aus dem Internet entnommenen und in eine Hausarbeit eingefügten Bilder müssen Quellenangaben gemacht werden. Siehe hierzu das Arbeitsblatt Stufe 3.

Didaktik
Zur Unterrichtsarbeit mit den Arbeitsblättern zum Thema "Richtig zitieren" siehe die Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer.

Einfügen eines zitierten Satzes in den eigenen Text (z. B. in ein Referat)
Wie man Zitate in einen eigenen Text einfügt, kann man hier nachlesen:

Erlaubtes und nicht erlaubtes Zitieren
Siehe die Erläuterungen auf Stufe 1.

Folgezitate
Zitiert man im gleichen Text (z. B. in einer Facharbeit) mehrmals aus derselben Quelle, z. B. aus demselben Buch, dann spricht man von einem Folgezitat. Ab dem zweiten Zitat aus derselben Quelle braucht man diese nicht mehr vollständig anzugeben. Siehe hierzu die Regeln im Blatt zur Stufe 3.

Fußnoten
Man fügt über den Fußnoten-Befehl des Textverarbeitungsprogramms eine Fuß- oder Endnote in den Text ein, in der die Quellenangabe steht. Wie das funktioniert, kann man in diesen Dokumenten sehen: WORD-Datei und Open-Office/Libre-Office-Datei.

Hervorhebungen im Zitat
Gibt es in einem zitierten Text Hervorhebungen, so muss man diese ins Zitat übernehmen. Zusätzlich sollte man in der Zitatangabe erklären, dass die Hervorhebungen bereits im Original vorhanden sind. Weitere Erläuterungen im Arbeitsblatt Stufe 3.

Internetseite (Zitat aus einer Internetseite)
Zitiert man aus Internetseiten, so muss man in jedem Fall die Internetadresse angeben und wenn möglich auch den Namen der Verfasserin/des Verfassers. Einzelheiten findet man im Blatt zur Stufe 3.

Lexikon (Zitate aus einem Lexikon)
Die Zitatregeln für ein Zitat aus einem Lexikonartikel findet man im Blatt zur Stufe 3.

Literaturverzeichnis
Hinweise zur Gestaltung eines Literaturverzeichnisses: Stufe 2 und Stufe 3

Plagiat
Definition: Von einem Plagiat spricht man, wenn ein Zitat (siehe unten) nicht als solches erkennbar ist, d.h. wenn die Verfasserin/der Verfasser eines Textes zwar einen fremden Text zitiert, aber so tut, als sei der Text von ihm/ihr selbst verfasst worden.
Siehe auch den Eintrag in der Wikipedia.

Plagiate finden
Siehe die Anleitung zum Aufspüren von Plagiaten aus dem Internet in den Hinweisen für Lehrerinnen und Lehrer.

Quellenangaben
Für jedes Zitat muss man angeben, aus welcher Quelle man es entnommen hat. Als Quelle bezeichnet man den Text, den man zitiert. Beispiel: In einem Referat über Frösche wird ein Buch mit dem Titel "Frösche in Süddeutschland" zitiert. Dieses Buch ist die Quelle. Nun muss man genaue Angaben zu dieser Quelle machen, damit eine Leserin oder ein Leser des Referats das Buch finden kann. Weitere Erläuterungen zur Quellenangabe:

Siehe auch die Informationen zur Quellenangabe bei der Wikipedia.

Rechtschreibung
Die Regelungen zur Rechtschreibung bei Zitaten, wie sie im amtlichen Regelwerk vorgegeben werden, der Grundlage aller aktuellen Wörterbücher, werden in der Übersicht zur Rechtschreibung beschrieben.

Schwierigkeitsstufen
Die Arbeitsblätter zum Themenbereich werden auf 3 Schwierigkeitsstufen angeboten:

  1. Das Blatt zu Stufe 1 gibt es nur in einer einzigen Fassung.
  2. Bei Stufe 2 gibt es eine Langfassung mit 9 Beispielen und eine Kurzfassung.
  3. Die Aufstellung der Zitierregeln auf Stufe 3 gibt es in zwei Fassungen: Kurzfassung und Langfassung.

Zitat
Definition 1: Ein Zitat entsteht, wenn man einen eigenen Text (Text A) schreibt und in diesen Text A Teile von einem fremden Text (Text B) einfügt. Dieser eingefügte Textteil heißt Zitat.
Definition 2: Ein Zitat nennt man die Einfügung eines oder mehrerer Sätze (oder Teile von Sätzen) aus einem anderen Text in einen eigenen Text. Siehe auch die Erläuterungen für Stufe 3.
Wenn das Zitat nicht erkennbar ist, spricht man von einem Plagiat (siehe oben).
Siehe auch den Eintrag in der Wikipedia.

Zitat im Zitat
Wenn innerhalb eines Zitats ein weiteres Zitat vorkommt, d.h. wenn der Text, den man zitiert, selbst wieder ein Zitat enthält, dann werden aus den regulären Anführungszeichen ("abcd") sogenannte halbe Anführungszeichen ('abcd'). Weitere Erläuterungen im Arbeitsblatt Stufe 3 und in der Übersicht zur Rechtschreibung.