27.05.2024 neu
27.05.2024 Wege in die Moderne

Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Pauker, Party, Pädagogik - das Gymnasium Hechingen im Wandel der Zeit

Als unsere Schule im 18. Jahrhundert aus fürstlicher Initiative gegründet wurde, stand ihr eine bewegte Zukunft bevor: Häufig musste sie ihre Namen wechseln (z.B. in ‚Bürgerschule‘, ‚Reformrealgymnasium‘ oder ‚Oberschule‘). Doch weitaus bedeutender als die Inschriften am Schulgebäude waren die Einflüsse der epochalen Ereignisse und Umbrüche, denen die Schule im Lauf der Zeit ausgesetzt war. Allein das politische Spektrum dieses Zeitraumes reichte vom absolutistischen Fürstenstaat über die konstitutionelle Monarchie, die demokratischen Verhältnisse der Weimarer Republik bis hin zur nationalsozialistischen Diktatur und schließlich dem Neuanfang in der Bonner Republik. Die pädagogischen Verhältnisse, die Schüler wie Lehrer atmeten, erstreckten sich von den Ausläufern der Rohrstock- und Paukermentalität über reformpädagogische Abenteuer, NS-ideologische Erziehungsphantasien hin zu den kompetenzorientierten Lehr-Lernsettings, wie sie heutige Bildungspläne fordern. Schüler des Gymnasiums Hechingen haben in zwei Weltkriegen gekämpft und sich ebenso an der Zerstörung, wie am Wiederaufbau der Demokratie in Deutschland beteiligt; sie haben erlebt wie erste Schüler mit Automobilen zur Schule gebracht wurden, wie Klassenzimmer an die Elektrizität angeschlossen wurden und werden möglicherweise sogar beim Anschluss an leistungsfähige Glasfaserkabel dabei sein.

Der Seminarkurs nimmt die Schulgeschichte in den Blick und kann dabei auf die umfangreiche Schulchronik von Gunter Tietz und das hauseigene Schularchiv zurückgreifen. Leitendes Interesse soll es dabei sein, die oben geschilderten übergreifenden Entwicklungen auf die spezifischen Verhältnisse am Gymnasium Hechingen zu beziehen. Dabei wird einerseits sichtbar, inwiefern unsere Schule als einschlägiges Beispiel der Regional- bzw. Nationalgeschichte herangezogen werden kann. Andererseits – und dies ist sicherlich besonders spannend – zeigt sich, wo die übergreifenden Erzählungen zu pauschal und grobschlächtig gestrickt sind, um unserem Fall gerecht zu werden.

Die Teilnehmer des Seminarkurses beschäftigen sich also mit einzelnen national- bzw. regionalgeschichtlichen Phänomenen und stellen, davon ausgehend, die Frage, inwiefern das Gymnasium Hechingen Regel oder Ausnahme der ‚normalen‘ Darstellung ist. Wie feierten beispielsweise die Schüler in Hechingen den Kaisergeburtstag? Wie gingen die Lehrer im Schulalltag mit den vorgeschriebenen Lehrplänen der nationalsozialistischen Behörden um? Spielten die Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg tatsächlich auch in Hechingen eine wichtige Rolle? Etc. etc.


 

Seminarplanung

 

Termine

Themen

Vorbereitung

17.09.2019

Begrüßung und Kennenlernen, Organisatorisches

Führung durch das Schularchiv

Sütterlin-Schreibübung

 

24.09.2019

Geschichtstheorie: Was ist Geschichte?

Der Blick aufs Ganze I: Erarbeitung eines Überblicks über die Schulgeschichte

Zur Exkursion:

Der Altertums-Code: Schriften entschlüsseln

01.10.2019

Der Blick aufs Ganze II: Erarbeitung eines Überblicks über die Schulgeschichte mit Zwischenpräsentation und Beratung der Gliederung

 

08.10.2019

Freiarbeit an den Referaten 

 

15.10.2019

Exkursion nach Stuttgart in das Hauptstaatsarchiv

Grundlagen der Archivarbeit

 

22.10.2019

Referate zur Schulgeschichte (1. Teilleistung)

 

 

Herbstferien

 

SA 09.11.19

8.30 –

        16.00

Seminarkurstag:

·         Brainstorming zur Themenfindung

·         Themen- und Gruppenfindung

·         Methodik I: Fragestellung und Forschungsmethodik

·         Themenformulierung

 

12.11.2019

Freie Arbeitsphase am Exposee

 

19.11.2019

Freie Arbeitsphase am Exposee

Suchanfragen an Archiv stellen

26.11.2019

Aushebung der Archivalien und individuelle Beratung

 

03.12.2019

Exkursion zur UB Tübingen:

‚Recherche 1x1‘

 

10.12.2019

Zwischenpräsentation der Exposees I

 

17.12.2019

Zwischenpräsentation der Exposees II

Weihnachten am Gymnasium Hechingen

 

 

Weihnachtsferien

 

07.01.2020

Freie Arbeitsphase am Exposee

 

14.01.2020

Methodik II: Die historisch-kritische Methode

Übungen zur Quellenauswertung und zum Umgang mit Sekundärliteratur

Abgabe der Exposees

21.01.2020

Methodik III: Wie schreibe ich eine Hausarbeit?

 

28.01.2020

Freie Arbeitsphase an den Gliederungen

 

04.02.2020

Freie Arbeitsphase an den Gliederungen

 

18.02.2020

Zwischenbesprechung Gliederungen I

 

 

Faschingsferien

 

10.03.2020

Zwischenbesprechung Gliederungen II

Abgabe der kommentierten Gliederungen

17.03.2020

Konzeptentwicklung: öffentliche Ergebnispräsentation

Kick-off: Erstellen eines wissenschaftlichen Posters

Methodik IV: Präsentieren von Ergebnissen

 

24.03.2020

Freie Arbeitsphase am Forschungsprojekt

 

31.03.2020

Freie Arbeitsphase am Forschungsprojekt

 

 

Osterferien

 

21.04.2020

Zwischenpräsentationen/ Feedback I

 

28.04.2020

Zwischenpräsentationen/ Feedback II

 

05.05.2020

Zwischenpräsentationen/ Feedback III

 

12.05.2020

Freie Arbeitsphase am Forschungsprojekt

 

19.05.2020

Freie Arbeitsphase am Forschungsprojekt

 

26.05.2020

Reflexion der eigenen Arbeit und der Gruppenarbeit

Abgabe der Hausarbeit

 

Pfingstferien

 

16.06.2020

Kolloquien 1

 

23.06.2020

Kolloquien 2

 

30.06.2020

Kolloquien 3

 

07.07.2020

Vorbereitung der öffentlichen Ergebnispräsentation

 

14.07.2020

Freie Arbeitsphase

 

21.07.2020

Vorbereitung der öffentlichen Ergebnispräsentation

 

 

Schulort: Gymnasium Hechingen 2019


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.