Webtools für Schulen und Einrichtungen der Kultusverwaltung in Baden-Württemberg: BSCW, LimeSurvey, Moodle

BSCW: gemeinsame Projektarbeit räumlich verteilter Gruppen

Logo von BSCW mit Schriftzug „Basic Support for Cooperative Work“

  

Zur Log-in-Seite des BSCW-Servers auf dem Landesbildungsserver

 

Was ist BSCW?

BSCW ist eine internetbasierte Workgroup-Software. Die Abkürzung „BSCW“ steht für Basic Support of Cooperative Work“. Eine solche Software bietet räumlich verteilten Arbeitsgruppen (englisch: workgroups) die Möglichkeit, online zusammenzuarbeiten (Tele-Kooperation) und vielfältige Möglichkeiten moderner Software zu nutzen. Die Kooperation kann dabei auch über eine zeitliche Distanz hinweg erfolgen.

Das ursprünglich vom Fraunhofer-Institut entwickelte BSCW wird mittlerweile von der Firma „OrbiTeam Software“ weiterentwickelt.

Was bietet BSCW?

Zum Beispiel können Schülerinnen und Schüler mit ausländischen Partnerschulen über das Netz problemlos Projektmaterialien austauschen, Chats verabreden oder sich in einem nicht-öffentlichen Bereich virtuell treffen und kooperieren. Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Lehrerfortbildung können vom häuslichen Schreibtisch aus ihre Gruppenarbeit virtuell fortsetzen oder gemeinsame Vorhaben weiterentwickeln.

Dafür bietet BSCW z. B. folgende Möglichkeiten:

  • Die Arbeitsgruppe kann in einer geschlossenen Umgebung (mit Passwortschutz) arbeiten.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitsgruppe können per E-Mail eingeladen werden. Der Anmeldevorgang läuft sehr komfortabel ab.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können beliebige Dokumente ohne Zusatzsoftware per Mausklick auf den gemeinsamen Arbeitsbereich hochladen, verändern, kommentieren und wieder löschen.
  • Dokumente können über das automatische Versionierungssystem leicht in verschiedenen Versionen vorgehalten werden. So wird auch die Nachverfolgung von Änderungen ermöglicht.
  • Mithilfe eines BSCW-eigenen komfortablen Editors können auch direkt Dokumente innerhalb von BSCW erstellt werden.
  • Die gemeinsame Arbeitsumgebung läßt sich durch Ordner, Symbole, Kommentare und Schlagwörter beliebig organisieren.
  • Die gemeinsamen Ordner und Dokumente lassen sich mit sehr fein abgestuften Zugriffsrechten versehen.
  • Jeder Teilnehmer und jeder Teilnehmerin verfügt über weitere Werkzeuge: ein Gruppen-Adressbuch; einen Gruppen-Terminkalender; einen Koffer, in dem jede und jeder ihre bzw. seine eigene Arbeitsumgebung aufbauen kann, und einen Papierkorb, aus dem man gelöschte Dokumente wiederherstellen kann.
  • Die Arbeitsumgebung ist web-basiert und damit plattformübergreifend.

Wo läuft BSCW und was ist mit dem Datenschutz?

Um Ihnen die Zusammenarbeit mithilfe von BSCW möglichst leicht zu machen, hat der Landesbildungsserver Baden-Württemberg BSCW in der Version „BSCW Social“ auf eigenen Servern gemäß DS-GVOAuflösung der Abkürzung „DS-GVO“Die Abkürzung „DS-GVO“ steht für „Europäische Datenschutz-Grundverordnung“. datenschutzkonform installiert. BSCW läuft zentral bei uns und wird von den Nutzerinnen und Nutzern über einen Internetbrowser bedient.

Was brauchen Sie für die Gruppenarbeit mit BSCW?

Zur Nutzung von BSCW benötigen Sie Folgendes:

  • einen Computer (z. B. Windows-PC, Mac oder Tablet) mit Internetanschluss
  • einen beliebigen aktuellen Web-Browser oder die BSCW-App (Stand Januar 2020 nur für Android verfügbar)
  • eine E-Mail-Adresse, um über eine E-Mail eine Einladung zugestellt zu bekommen.

Wo erhalten Sie Hilfe zu BSCW?

Die ausführliche deutschsprachige Anleitung zu BSCW können Sie als PDF-Datei herunterladen. Wenn Sie in einen BSCW-Arbeitsbereich hineinschnuppern möchte, steht ein öffentlicher BSCW-Server als Demo-Version zur Verfügung. Zur Nutzung dieser Demo-Version, die nicht vom Landesbildungsserver Baden-Württemberg betrieben wird, müssen Sie sich kostenlos registrieren.

Der Landesbildungsserver Baden-Württemberg kann jedoch keinen individuellen Support für die Nutzung von BSCW leisten.

Wer kann einen kostenlosen BSCW-Arbeitsbereich auf dem Landesbildungsserver beantragen?

Ausschließlich öffentliche Schulen und Schulen in freier Trägerschaft (Privatschulen) gemäß § 2 Absatz 1 und 2 Schulgesetz für Baden-Württemberg (SchG) sowie Einrichtungen der Kultusverwaltung in Baden-Württemberg können beim Landesbildungsserver Baden-Württemberg einen Antrag auf kostenlose Nutzung der Internetplattform „BSCW“ stellen.

Zulässige Benutzergruppen sind also z. B.

Wie kann eine Projektgruppe einen BSCW-Arbeitsbereich beim Landesbildungsserver erhalten?

Wenn Sie zum Kreis der Berechtigten gehören und in einem BSCW-Arbeitsbereich kooperieren möchten, können wir für Sie auf Antrag einen BSCW-Arbeitsbereich beim Landesbildungsserver einrichten.

Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen, die Datenschutzerklärung und ein Formular, mit dem Sie die Einrichtung eines BSCW-Arbeitsbereiches beim Landesbildungsserver Baden-Württemberg beantragen können, finden Sie in dieser PDF-Datei. Der Antrag enthält interaktive Formularfelder, die Sie direkt am Rechner ausfüllen können (unter Umständen unterstützt nicht jedes PDF-Anzeigeprogramm das Ausfüllen – insbesondere die in Web-Browser integrierten PDF-Anzeigeprogramme machen hier Schwierigkeiten; bitte nutzen Sie dann ein anderes Programm).

Bitte schicken Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag per E-Mail an bscw@mail.schule-bw.de. Dieses Vorgehen garantiert in aller Regel die schnellste Bearbeitung. Alternativ können Sie den Antrag an die Adresse, die auf dem Antrag steht, senden oder ihn an 0711 6642-1099 faxen.

Die Einrichtung und Nutzung eines BSCW-Arbeitsbereiches auf dem Landesbildungsserver sind kostenlos. Ein Anspruch auf die Einrichtung besteht jedoch nicht. Bitte beachten Sie, dass wir selbstverständlich keine Kosten für Geräte, Internetgebühren oder sonstige Kosten übernehmen können, die Ihnen im Rahmen der Nutzung von BSCW entstehen.


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.