Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

Landesbildungsserver Baden-Württemberg

Willkommen

Der Landesbildungsserver ist die Standard-Plattform Baden-Württembergs im Umfeld Schule. Unsere Zielgruppen sind die Lehrerinnen und Lehrer aller Fächer und aller Schularten Baden-Württembergs, aber auch alle anderen am schulischen Leben Beteiligte und Interessierte.

Wir präsentieren pädagogische, didaktische und fachinhaltliche Materialien und arbeiten laufend an der Ergänzung und Aktualisierung unseres Angebotes, um die Lehrerinnen und Lehrer bei ihrer Arbeit in den Schulen zu unterstützen und die Besucher unserer Seiten zu informieren. Alle Materialien auf dem Bildungsserver sind praxiserprobt und so aufbereitet, dass sie problemlos im Unterrichtsalltag einsetzbar sind.

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen:  Mail an den Landesbildungsserver  info@mail.schule-bw.de

Zu den Fachportalen
Was gibt es Neues auf dem Server?
Aktuelle Wettbewerbe

Aktuelle Nachrichten

2016-12-03
Landesausstellung schul.kunst_zeich(n)en präsentiert Schülerarbeiten in Riegel
Die Landesausstellung schul.kunst_zeich(n)en Baden-Württemberg zeigt vom 3. Dezember 2016 bis zum 22. Januar 2017 Schülerarbeiten aus ganz Baden-Württemberg. Die Ausstellung in der Kunsthalle Messmer in Riegel(Kaiserstuhl) ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler ist frei.  

2016-12-03
Landeszentrale für politische Bildung (LpB) ist umgezogen
Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) - mit ihrem Hauptsitz in Stuttgart - ist umgezogen. Sie finden die LpB jetzt in zentraler Lage (Nähe Hauptbahnhof) in der Lautenschlagerstraße 20, 70173 Stuttgart, 4. und 5. Obergeschoss.  

2016-12-02
Buchvorstellung: "Zwischen Form und Konstruktion. Das Neue Lusthaus zu Stuttgart"
Das Neue Lusthaus zu Stuttgart, zwischen 1584 und 1593 vom württembergischen Hofbaumeister Georg Beer im Auftrag Herzog Ludwigs errichtet, stellte eines der bedeutendsten Renaissancegebäude nördlich der Alpen dar. Der Prachtbau repräsentierte den politischen und kulturellen Führungs­anspruch des Herzogtums Württemberg in Schwaben. Heute haben sich von dem 1844/45 abge­brochenen Prachtbau nur noch Reste erhalten, die im Oberen Schlossgarten aufgestellt sind. Die wechselvolle Geschichte des Neuen Lusthauses wurde von Nikolai Ziegler im Rahmen eines mehr­jährigen, an der Universität Stuttgart angesiedelten Forschungsprojekts erstmals auf breiter Quellen­grundlage erforscht. Seine Ergebnisse hat Ziegler in einem fast 500 Seiten umfassenden Buch festge­halten, das im Hauptstaatsarchiv Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert wird.  

2016-12-02
Hauses der Geschichte Baden-Württemberg - Aktuelle Informationen
Laemmle-Ausstellung öffnet am 9. Dezember 2016 Dem Hollywood-Gründer Carl Laemmle aus Oberschwaben widmet das Haus der Geschichte in Stuttgart die weltweit erste umfassende biografische Ausstellung – eine aufwendig inszenierte und multimediale Schau. Anlässlich seines 150. Geburtstags erinnert die Große Sonderausstellung „Carl Laemmle presents … Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood“ ebenso an den Produzenten Carl Laemmle und sein umfangreiches filmisches Schaffen wie an den Privatmann und sein engagiertes Wirken in seiner südwestdeutschen Heimat. Sie zeigt erstmals ausgestellte Objekte aus den USA, Japan, Deutschland und anderen Ländern. Die Ausstellung öffnet am 6. Dezember 2016 und läuft bis zum 30. Juli 2017. Ausstellungstrailer: Kinolegenden gratulieren Hollywood-Erfinder Das Haus der Geschichte und das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg schenken dem Hauptdarsteller der kommenden Ausstellung „Carl Laemmle presents…“ ein besonderes Geburtstagsständchen: In einem Animationsfilm besingen Kinolegenden den Erfinder von Hollywood, darunter Dracula, Marilyn Monroe, Frankensteins Monster, King Kong und Alfred Hitchcock. Das cineastische Ständchen ist auch auf der neuen Internetseite www.carl-laemmle-ausstellung.de zu sehen, die das Leben der Hollywood-Legende beleuchtet. Themenführung: Glaubensfragen – Religionen im Südwesten Kanzelparagraph, Kopftuchstreit und Kirchentag – Religion bewegt die Menschen in Baden-Württemberg sowohl in der Vergangenheit als auch heute. Die Führung am Sonntag, 18. Dezember 2016, von 14.30 bis 15.30 Uhr zeigt die Rolle des Glaubens im Südwesten. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 4 € (zzgl. Eintritt). Ferienangebote im Haus der Geschichte In den Weihnachtsferien bietet das Haus der Geschichte Abwechslung für Jung und Alt: Neben vielen öffentlichen Führungen in der Dauerausstellung, in der Großen Sonderausstellung „Carl Laemmle presents…“ und in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte wird am 26. Dezember um 14 Uhr mit der Meilensteine-Führung eine gemeinsame Architekturführung durch die Staatsgalerie und das Haus der Geschichte angeboten. Für junge Besucher heißt es: Aufgepasst im Museum – die Geschichtssammler sind verschwunden! Nur Kinder können helfen, sie wiederzufinden. Das multimediale Museumsspiel „Der Dieb der Geschichte“ bietet täglich spannende Unterhaltung für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.  

2016-12-01
#excitingEDU Lehrerkongress im Zeiss-Großplanetarium in Berlin
Mehr als 1000 Tweets in zwei Tagen zeugen von der lebendigen Community der digitalen Lehrer, die sich am Wochenende auf dem #excitingEDU Lehrerkongress im Zeiss-Großplanetarium in Berlin zum Erfahrungsaustausch trafen. 

2016-12-01
Buchprojekt „Nahost - Schule – Lehrerbildung“: Online-Befragung
Der Nahe Osten ist medial präsent, aber Informationen über Gesellschaft und (Vorkriegs-) Alltag sind auf wenige Themen begrenzt. Ein Buchprojekt nimmt den Bereich Schule und Lehrerbildung in den Blick. Dazu eine Befragung im Vorfeld ... 

2016-12-01
Daddeln unterm Weihnachtsbaum – Sind digitale Weihnachtsgeschenke für Kinder okay?
Diese Frage beschäftigt viele Eltern und auch die Experten beim Internet-ABC e.V.: Auf den Weihnachtswunschzetteln der Kinder stehen Smartphone, Konsole und Co. ganz weit oben. Doch viele Eltern fragen sich: Sollen wir nicht wenigstens an Heiligabend mal ohne Daddeln auskommen? 

2016-12-01
Flüchtlinge, Asyldebatte und Fremdenfeindlichkeit
Das Thema des jetzt bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) erschienenen Heftes kann aktueller nicht sein. Die Zuwanderung und die damit verbundenen Diskussionen um Fremdenfeindlichkeit und Populismus beherrschen die öffentliche Meinung. 

2016-12-01
„Kommunikationskultur im Netz fördern – von Anfang an“
Der Deutsche Kulturrat e.V. übernimmt die Schirmherrschaft für die „Internet-ABC“-Medienkompetenzinitiative. Das wurde heute anlässlich des nordrhein-westfälischen Tags der Medienkompetenz 2016 in Düsseldorf bekannt gegeben. 

2016-11-25
Digitales Engagement stärkt Jugendliche Aktuelle Studie und Podiumsdiskussion mit Bundesministerin Johanna Wanka
Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums von „Think Big“, einem von Deutschlands größten Jugendengagement-Programmen, veröffentlichen die Programmpartner Erkenntnisse aus einer aktuellen Evaluation. Diese entstand in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Universität Köln und betrachtet den Wert des Programms für die teilnehmenden Jugendlichen. Welchen Beitrag leistet „Think Big“ für die Entwicklung der sozialen, digitalen und organisatorischen Kompetenzen Jugendlicher? Wie können insbesondere sozial- und bildungsbenachteiligte Jugendliche von den Angeboten des Programms profitieren? Gemeinsam mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka diskutieren am 29. November, 12:30 Uhr in Berlin, Mittelstraße 51 – 53 ab 12.30 Uhr: Valentina Daiber, Director Corporate Affairs und Mitglied der Geschäftsleitung von Telefónica Deutschland, Heike Kahl, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie der jugendliche Projektmacher Patrick Lühlow beim Jubiläum über die Rahmenbedingungen zur Förderung digitaler Bildung. Im Fokus steht dabei die Entwicklung der Jugendlichen vom Konsumenten zum Gestalter in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft.  

2016-11-23
200. Geburtstag von Werner von Siemens
Werner von Siemens, geboren am 13. Dezember 1816, wäre in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Siemens feiert das Jubiläum seines Firmengründers mit einer Gala-Veranstaltung am 29. November in der Mosaikhalle am Unternehmenssitz in Berlin.  

2016-11-23
DVD Film (er)leben: VISON KINO veröffentlicht erweiterte Neuauflage mit Materialien für den Spracherwerb
Die von VISION KINO entwickelte DVD „Film (er)leben!“ bietet Unterrichtsmaterialien und Filmausschnitte aus neun Kinderfilmen für inklusive Lerngruppen von der 1. bis zur 6. Klasse. Jetzt erscheint die DVD mit zusätzlichen Arbeitsmaterialien für den Spracherwerb neu zugewanderter Kinder und die Sprachförderung. 

2016-11-23
Geschichtsmesse 2017 in Suhl
Die 10. Geschichtsmesse findet vom 19. bis 21. Januar 2017 unter dem Titel "Kommunismuserbe – Populismus – Extremismus: Herausforderungen für die historische Aufarbeitung und die Demokratie in Europa" statt. 

2016-11-23
Welttag des Buches
Welttag des Buches am 23. April 2017: Buch-Gutschein-Aktion für alle vierten und fünften Klassen! Bestellzeitraum: ab sofort bis 31. Januar 2017 

2016-11-19
D21-Studie „Schule digital“ - Untersuchung der digitalen Bildung
Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt: Die Sonderstudie „Schule digital“ der Initiative D21 untersucht erstmals digitale Bildung im Dreieck SchülerInnen-Eltern-Lehrkräfte. Die von Kantar TNS (ehemals TNS Infratest) erstellte Studie erscheint zeitgleich mit dem D21-Digital Index und verdeutlicht die hohe Bedeutung der schulischen Umgebung für den Digitalisierungsgrad in Deutschland. 

2016-11-19
Kunstausstellung „STUTTGART – STADTRAUM IN BEWEGUNG?“
Pünktlich zu den Studienstarts im Herbst und Frühjahr füllt sich die Stadt mit Fremden bzw. Neubürgern. Sie treffen auf die Stuttgarter und die heimischen Studenten. Diese erzählen und zeigen gerne den Neuen ihre Stadt und ihre „Spots“, wie die Jugendlichen sagen. Ein Wechselspiel zwischen alt bekanntem und neu gesehenen entsteht, denn auch die Stuttgarter sehen ihre Stadt durch den Blick des Fremden neu. 

2016-11-18
Ausstellung über Carl Laemmle
Anlässlich seines 150. Geburtstags zeigt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg die weltweit erste umfassende Ausstellung über Carl Laemmle. Der ausgewanderte Schwabe gründete Universal, machte Hollywood zur Traumfabrik und produzierte Filmklassiker wie „Dracula“ oder „Die Mumie“. Während der NS-Herrschaft organisierte er die Emigration hunderter deutscher Juden in die USA. Zu den Originalobjekten der Schau gehören neben einem Original-Oscar zahlreiche Requisiten, Filmplakate und persönliche Gegenstände aus den USA, aus Laemmles Heimat und anderen Ländern. Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg schenken dem Hauptdarsteller der kommenden Ausstellung „Carl Laemmle presents…“ ein besonderes Geburtstagsständchen: In einem Animationsfilm besingen Kinolegenden den Erfinder von Hollywood, darunter Dracula, Marilyn Monroe, Frankensteins Monster, King Kong und Alfred Hitchcock. Anlass der Großen Sonderausstellung im Haus der Geschichte, die vom 9. Dezember 2016 an zu sehen sein wird, ist der 150. Geburtstag des aus Oberschwaben ausgewanderten Universal-Gründers Carl Laemmle. Das cineastische Ständchen ist auch auf der neuen Internetseite www.carl-laemmle-ausstellung.de zu sehen, die ab sofort online ist und das Leben der Hollywood-Legende beleuchtet.  

2016-11-18
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit vom 30.05. bis 05.06.2017 – eine Initiative des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung
Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit – eine Initiative des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung – finden auch 2017 statt.In der Woche vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 können sich wieder alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Kommunen, Ministerien und weitere Akteure mit ihren Aktionen für mehr Nachhaltigkeit beteiligen. Ihre Beiträge zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit fließen auch im nächsten Jahr wieder in die Europäische Nachhaltigkeitswoche ein, die im selben Zeitraum stattfindet. 

2016-11-17
Gartenakademie Baden-Württemberg e.V.
Am Donnerstag, 01. Dezember 2016 findet im Haus der Wirtschaft in Stuttgart das 8. Seminar der Reihe „Bodenökologie - Aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen“ statt. Es gibt noch freie Plätze. 

2016-11-17
Digitale Bildung als Voraussetzung für verantwortliches Handeln
Im Vorfeld des IT-Gipfels präsentiert das Netzwerk Digitale Bildung Thesen mit Empfehlungen für Entscheidungsträger und stellt weitere wichtige Diskussionspapiere aus der bundesweiten Debatte vor. 

2016-11-17
Lernen mit Calliope mini
Mit Coding-Technologien Probleme lösen, Neugier wecken und Wissensschätze heben: Forschend-entdeckendes Lernen mit Calliope mini ab der Grundschule. 

2016-11-17
Schüler Austauschjahr 2017/2018 in Indien
An Indien interessierte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich für ein Austauschjahr 2017/2018 in Indien zu bewerben. 

2016-11-17
„Ansichtssache(n) !“ - 100 Zeichnungen und Fotos zu Demokratie und Grundrechten
Kartenset für den Unterricht mit unterschiedlichen Lerngruppen und zur inklusiven politischen Bildung. Was bedeutet Demokratie eigentlich? Und worin unterscheidet sie sich von einer Diktatur? Diese und andere grundlegenden Fragen will das neue Bilderset „Ansichtssache(n)!“ konkret und möglichst unkompliziert verdeutlichen. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist es jetzt erschienen. Das Bilderset ermöglicht als Lernmedium breite Zugänge zu unterschiedlichen Lerngruppen und eignet sich insbesondere auch für die Verwendung in der inklusiven politischen Bildung. Es regt zu Diskussionen an, die weder abstrakt noch kompliziert sind. 

2016-11-12
Kongress Vision Kino 16: Film – Kompetenz – Bildung
Zahlreiche prominente Filmschaffende werden zum 6. Kongress „Vision Kino 16: Film – Kompetenz – Bildung“ erwartet, der vom 7. bis 9. Dezember in Erfurt stattfindet.  

2016-11-11
KZ-Gedenkstätten gründen Netzwerk der Erinnerung
Der Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler strebt enge Zusammenarbeit an – auch im Austausch mit Frankreich Zwölf Gedenkstätten und Gedenkstätteninitiativen in Baden-Württemberg haben sich am vergangenen Samstag (5. November 2016) in Stuttgart zum Verbund der Gedenkstätten im ehemaligen KZ-Komplex Natzweiler (VGKN) zusammengeschlossen. Der neu gegründete Verein will sich wissenschaftlichen, kulturellen und pädagogischen Gemeinschaftsprojekten widmen. Zugleich strebt er eine enge Zusammenarbeit mit dem Centre européen du résistant de déporté (CERD) am Ort des ehemaligen Hauptlagers Natzweiler-Struthof im Elsass an. Gemeinsam mit den französischen Partnern wird sich das Netzwerk der Erinnerung grenzübergreifend für die Völkerverständigung, für Begegnung und Austausch in einem freien demokratischen Europa einsetzen. „Ich bin sehr froh, dass die bislang informelle Zusammenarbeit der KZ-Gedenkstätten nunmehr auf feste organisatorische Füße gestellt wird und wir die Erinnerungsarbeit gemeinsam mit den französische Partnern als europäische Aufgabe voranbringen können“, unterstrich die neu gewählte Vorsitzende des VGKN, Dorothee Roos (KZ-Gedenkstätte Neckarelz). Der KZ-Komplex Natzweiler steht für ein Verbrechen der Nationalsozialisten von europäischer Tragweite. Mehr als 52.000 Häftlinge aus etwa 30 Ländern Europas waren im Hauptlager Natzweiler-Struthof im annektierten Elsass und in den mehr als 55 Außenlagern inhaftiert. Viele dieser Außenlager, die zwischen 1942 und 1945 beiderseits des Rheins errichtet wurden, lagen auf dem Gebiet des heutigen Baden-Württemberg. Bürgerinnen und Bürger haben sich dort verstärkt seit den 1980er Jahren für die Aufarbeitung der NS-Geschichte, aber auch für die europäische Begegnung und Versöhnung engagiert. An den historischen Stätten der ehemaligen Außenlager werden seit vielen Jahren Besuche ehemaliger Häftlinge organisiert sowie vielfältige Kontakte in ganz Europa und darüber hinaus gepflegt.  

2016-11-11
Lehreraustauschprogramm USA - School Teacher Exchange Program (STEP)
Entsendung deutscher Lehrkräfte in die USA im Schuljahr 2017/18

Für deutsche Lehrkräfte besteht im Schuljahr 2017/18 wieder die Möglichkeit, im Rahmen des deutsch-amerikanischen Kulturaustauschprogramms STEP in den USA zu unterrichten. Verantwortlich für die Durchführung des Programms auf deutscher Seite ist die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit der Checkpoint Charlie Stiftung in Berlin. Einsendeschluss: 30. November 2016

  • Voraussetzungen für die Teilnahme sind: • 1. und 2. deutsches Staatsexamen für das Lehramt oder Nachweis der Gleichwertigkeit bei anderen Abschlüssen • Lehrbefähigung für das Schulwesen, unabhängig von Fächern und Schulstufen • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung nach dem Referendariat, möglichst auch Klassenleitertätigkeit • gute bis sehr gute englische Sprachkenntnisse • deutsche Staatsangehörigkeit (aufgrund vertraglicher Programmvereinbarungen mit den amerikanischen Erziehungs- und Einwanderungsbehörden) • sehr hohe Flexibilität, Engagement und Anpassungsfähigkeit • PKW - Führerschein und Fahrpraxis
  •  

    2016-11-11
    Macht Facebook glücklich oder unglücklich?
    Befunde einer aktuellen Schülerbefragung in Rheinland-Pfalz

    Der Griff zum Smartphone bestimmt zunehmend unser gesellschaftliches und soziales Leben. Dies gilt insbesondere für die heutige Generation Kinder und Jugendlicher, die in einer hoch digitalisierten Welt aufwächst. Wieweit dies zum Nutzen oder Schaden für die Entwicklung der Generation der sog. »Digital Natives« ist, wird sehr kontrovers und emotional diskutiert. In einer interdisziplinären Studie im Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz wurden erstmals ca. 1.800 Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz im Längsschnitt zu ihren Mediennutzungsgewohnheiten befragt. Im Fokus steht dabei, welche Kompetenzen Jugendliche durch die Nutzung unterschiedlicher Internetangebote entwickeln, wie sie mit der Herausforderung umgehen, ständig online erreichbar und eingebunden zu sein, und wie sich exzessive oder suchtartige Nutzungsmuster auf ihre Entwicklung auswirken.  

    2016-11-11
    Schwabenakademie Irsee Tagung „Schule und schwäbisches Judentum“
    Am 18./19. November findet in der Schwabenakademie Irsee die Tagung „Schule und schwäbisches Judentum“ statt. Die Veranstaltung behandelt Schulprojekte zu jüdischen Themen aus Bayerisch-Schwaben. Es ist die 28. Tagung zur „Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben“. Seit 1989 bilden die Irseer Tagungen zur jüdischen Geschichte einen festen Bestandteil der Geschichtsforschung und Kulturarbeit in Schwaben. Sie verstehen sich als offenes Gesprächsforum, das sich über die Fachwissenschaften hinaus an alle Interessierten aus den Bereichen Bildung, Heimat- und Kulturpflege wendet. Seit Einführung der Kollegstufe wurden in den Gymnasien wissenschaftliche Facharbeiten verfasst, die heute in den wissenschaftlich-propädeutischen und den Projektseminaren fortgeführt werden. Diese Arbeiten leisteten zum Teil wissenschaftliche Grundlagenarbeit für die Orts- und Landesgeschichte und gingen in die Kultur-, Bildungs- und Museumsarbeit der jeweiligen Gemeinden und Städte ein. Die Tagung will Beispiele dieser schulischen Bildungs- und Wissenschaftsarbeit präsentieren. Eine Dokumentation der Facharbeiten zur Geschichte und Kultur der Juden seit Einführung der Kollegstufe wird angestrebt.  

    2016-11-10
    Global Education Week 2016: Gemeinsam für Eine Welt des Friedens
    Unter dem Motto „Gemeinsam für Eine Welt des Friedens“ findet vom 12. bis 20. November 2016 die Global Education Week (GEW) statt. Die vom Nord-Süd Zentrum des Europarates europaweit ausgerichtete Woche hat zum Ziel, Themen des Globalen Lernens in die Öffentlichkeit zu tragen und bildungspolitische Akteur/-innen zu vernetzen.  

    2016-11-10
    Mitmachen beim SAFER INTERNET DAY 2017!
    Als Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet sorgt der Safer Internet Day bereits seit dreizehn Jahren für weltweite Aufmerksamkeit. In Deutschland koordiniert die EU-Initiative klicksafe die Aktivitäten rund um den Aktionstag: Bundesweit ruft klicksafe daher jetzt wieder Schulen, Unternehmen und Organisationen auf, sich mit Veranstaltungen, Projekten und Aktionen beim kommenden Safer Internet Day am 7. Februar 2017 zu beteiligen. 

    2016-11-10
    Studieninfotag 2016 in Baden - Württemberg
    Studium ja, aber was und wo? Landesweiter Studieninfotag am 16. November 2016. Viele Schüler sind noch unschlüssig, wie es nach dem Abitur weiter gehen soll. Studieren ja, aber was und wo? Der beste Weg, um sich über sein persönliches Studienziel und die passende Hochschule klar zu werden, ist der Austausch mit anderen Studierenden sowie Teilnahme an Schnuppervorlesungen an den entsprechenden Hochschulen. 

    2016-11-10
    Verspielte Welt(en)!
    Auszeichnung der Preisträger des 18. Deutschen Multimediapreises mb21 beim Medienfestival in Dresden. Am 12. und 13. November ist es wieder so weit: Unter dem Motto „Verspielte Welt(en)“ lädt das Medienfestival alle Liebhaber multimedialer Schöpfungen in die Technischen Sammlungen Dresden ein. 

    2016-11-10
    Zehn Jahre Stauffenberg-Erinnerungsstätte
    Mit einer Kunstausstellung und einer Veranstaltungswoche macht das Haus der Geschichte Baden-Württemberg auf den zehnten Geburtstag der Stauffenberg-Erinnerungsstätte in Stuttgart aufmerksam. „Das Anliegen, auf die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und auf den 20. Juli 1944 aufmerksam zu machen und über sie nachzudenken, hat nichts an Aktualität eingebüßt. Zumal heute hasserfüllte Menschen bis hinein in national-völkische Kreise versuchen, Stauffenberg zu vereinnahmen“, sagte der Leiter des Hauses der Geschichte, Prof. Dr. Thomas Schnabel, bei einer Pressekonferenz am 10. November 2016 in Stuttgart. 

    2016-11-05
    Faszinierende Lernwelten: Virtual-Reality-Applikation für den Biologieunterricht
    Die in Zusammenarbeit von Samsung Electronics und dem Cornelsen Verlag konzipierte Virtual-Reality-App für den Biologieunterricht der Klassenstufen 7 bis 9 eröffnet Schülerinnen und Schülern neue Möglichkeiten, abstrakte, nicht beobachtbare Prozesse innerhalb des menschlichen Organismus realitätsnah mitzuerleben. Jetzt wurde sie in einer Demonstrationsveranstaltung in der Berliner Fabrik 23 der Öffentlichkeit vorgestellt. 

    2016-11-05
    Zehn Jahre Kinderradionacht
    Zum zehnten Mal „ARD-Kinderradionacht“: Fünf Stunden auf Radio Zeitreise. Die zehnte Ausgabe des bundesweiten Radio-Events widmet sich verschiedenen Epochen, erzählt unter anderem von Dinosauriern und Rittern und wirft einen Blick in die Zukunft.  

    2016-11-04
    Zehn Jahre Stauffenberg-Erinnerungsstätte
    Zum zehnten Geburtstag der Stauffenberg-Erinnerungsstätte in Stuttgart bietet dort das Haus der Geschichte vom 15. bis zum 20. November 2016 eine Veranstaltungswoche mit Rundgängen, Musik und einer Lesung. Der Eintritt in die Erinnerungsstätte ist während der gesamten Woche frei. Dienstag, 15. November 2016 15 Uhr: Führung durch die Stauffenberg-Erinnerungsstätte am Geburtstag von Claus Graf Stauffenberg Donnerstag, 17. November 2016 19 Uhr: Von Widerstandsrecht und Tyrannenmord – Lesung und Musik in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte. Rudolf Guckelsberger liest Texte von der Antike bis zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Freitag, 18. November 2016 13 Uhr: Kunstpause. Kurzkonzert in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte mit einem Streichertrio des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums Samstag, 19. November 2016 14 Uhr: Kurzführung durch die Ausstellung „Künstlerblicke: Bilder des Widerstands“ mit Werken von Alfred Hrdlicka und Günter Schöllkopf in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte 15 Uhr: Führung durch die Stauffenberg-Erinnerungsstätte Sonntag, 20. November 2016 11 bis 17 Uhr: Kurzführungen durch die Stauffenberg-Erinnerungsstätte und die Kunstausstellung 14 und 16 Uhr: „Orte des Widerstands“ – Geführter Stadtrundgang durch Stuttgart  

    2016-10-10
    Ausstellung im Hauptstaatsarchiv Stuttgart vom 20. Oktober 2016 bis 17. März 2017
    Vom 20. Oktober 2016 bis 17. März 2017 findet im Hauptstaatsarchiv in Stuttgart die Ausstellung "Eine der edelsten Schöpfungen deutscher Renaissance - Das Neue Lusthaus zu Stuttgart" statt.  

    2016-07-15
    Planspiel Papstwahl 2.0
    Das Planspiel findet vom 27.04 bis 01.05.2017 im Rahmen des Konstanzer Konziljubiläums in Konstanz statt und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren aus ganz Europa. Das historische Planspiel setzt es sich zum Ziel, das Große Abendländische Schisma zu beenden. Die teilnehmenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen reisen nach Konstanz und stehen vor der Aufgabe, die Kirche wieder zu einen, indem sie aus drei amtierenden Päpsten einen machen. Der Weg zu diesem Ziel ist offen, doch die Planspielteilnehmenden werden mit bestimmten Gegebenheiten und Situationen konfrontiert, welche sich an den realen, historischen Ereignissen orientieren. 

    2016-06-06
    Edutainment – so lernt man heute im Fildorado Filderstadt!
    „Lernen in Erlebniswelten“ im Sport- und Badezentrum
    Schulunterricht im Schwimmbad – damit verbinden die meisten einen klassischen Schwimmunterricht. Das Sport- und Badezentrum Fildorado Filderstadt bietet mit dem „Edutainment“ neue, innovative Möglichkeiten, Unterrichtsthemen der aktuellen Bildungspläne aufzugreifen. Die angebotenen Inhalte sind vielseitig und fächerübergreifend angelegt sowie meist naturwissenschaftlich orientiert.  

     

    Ältere Nachrichten ...ältere Nachrichten
    Wenn Sie einen Link auf die Seite legen wollen, stehen zur Erläuterung des Links passende Texte zur Verfügung. Klicken Sie dazu ... hier.
    Suche
    BILDUNGSPLÄNE FÜR
    BADEN-WÜRTTEMBERG
      Bildungspläne 2016
      Bildungspläne 2004
    Newsletter-Abo
    Newsletter-Archiv
    rss-Logo - Newsfeed
    Mit RSS können Sie sich laufend automatisch über Neuigkeiten auf dieser Seite informieren lassen.
    Informationen zu RSS
    Der LBS bei twitter-logo
    Der LBS bei Twitter:

    Neues auf dem LBS
    Neues zum Serverbetrieb des LBS

    E-Learning: Moodle
    Auf dem Landesbildungsserver steht die E-Learning-Plattform MOODLE zur Verfügung. Alle Kolleginnen und Kollegen in BW sind herzlich eingeladen, mit ihren Klassen die Möglichkeiten einer virtuellen Lernumgebung hier auszuprobieren.
    zur Seite
    Buch des Monats
    Wir weisen jeden Monat auf empfehlenswerte Kinder- und Jugendliteratur hin. Zu jedem Buch finden Sie eine kurze Rezension sowie eine Altersempfehlung.
    zum Buch des Monats
    Web-Shop für Handreichungen des LS
    Webshop des LS