13.03.2018 Moodle
13.03.2018 BSCW

Webtools für Schulen bzw. Projektgruppen im schulischen Umfeld aus Baden-Württemberg: BSCW, LimeSurvey, Moodle

E-Learning mit Moodle

Moodle-Logo

 

 

 

Was ist Moodle?

Moodle ist eine Software zur Unterstützung von E-Learning, also des Lernens mit digitalen Medien. Die Software läuft zentral auf einem Server – hier dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg – und wird von den Nutzerinnen und Nutzern über einen Internetbrowser bedient.

Es sind keinerlei Lerninhalte vorgegeben, sondern der Lehrkraft stehen leere Kursräume zur Verfügung, die sie selbst nach eigenen Wünschen mit Inhalt füllen kann. Dazu stehen vielfältige Inhaltstypen (in Moodle „Arbeitsmaterialien“ genannt) bzw. Lernaktivitäten zur Verfügung:

Beispiele für Inhaltstypen:

  • eine Textseite erstellen
  • eine Webseite erstellen
  • eien Link auf eine Datei oder eine Webseite setzen
  • ein Verzeichnis anzeigen
  • eine Bezeichnung einfügen;

 

Beispiele für Lernaktivitäten:

  • Abstimmung
  • Aufgabe
  • Chat
  • Forum
  • Glossar
  • Journal
  • Lektion
  • SCORM
  • Test
  • H5P (zur Erstellung interaktiver Übungen; vgl. die interaktiven Übungen auf dem LBS)
  • Umfrage
  • Wiki (Wiki nach Art der Wikipedia)
  • Workshop.

 

Moodle auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg

Wenn Sie keine eigenständige, volle Moodle-Installation benötigen, sondern nur einen einzelnen Kursraum, können Sie beim Landesbildungsserver Baden-Württemberg die Einrichtung eines Moodle-Kurses beantragen. Selbstverständlich können Sie sich vorab einen Eindruck von den Möglichkeiten, die Moodle bietet, verschaffen: Sie erreichen den Moodle-Server des Landesbildungsservers unter der Adresse https://moodle3.schule-bw.de. Für einen ersten Besuch können Sie den „Gast“-Zugang verwenden.

Wenn Sie sich entscheiden, Moodle voll zu installieren, finden Sie unter www.belwue.de/produkte/dienste/moodle1.html nähere Informationen. Dieses Moodle-Version wird von einer zentralen Projektgruppe des Landes Baden-Württemberg gepflegt.

Zugang als „Teilnehmer/-in“ einrichten

Wollen Sie das Landesbildungsserver-Moodle intensiver nutzen, dann empfiehlt sich das Anlegen eines eigenen Zuganges zu Moodle. Diesen Zugang können Sie über die Moodle-Anmeldemaske selbst anlegen. Sie sind damit registrierte Teilnehmerin bzw. registrierter Teilnehmer in Moodle und können öffentlich zugängliche Aufgabenstellungen bearbeiten. Weitere Kurse können Sie bearbeiten, wenn Sie Ihre Berechtigung durch Eingabe des jeweiligen Einschreibeschlüssels ausweisen (geschlossene Benutzergruppen, siehe den nächsten Abschnitt).

Zugang als „Trainer“ einrichten

Eigene Moodle-Kurse auf dem Landesbildungsserver-Moodle kann nur erstellen, wer in einem Kurs die Rolle „Trainer“ inne hat. Wenn Sie Lehrer/-in an einer Schule in Baden-Württemberg sind und einen eigenen Moodle-Kurs anbieten wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Adresse moodle@mail.schule-bw.de und teilen darin mit, wie der Kurs heißen soll.

Füllen Sie bitte zusätzlich eine rechtsverbindliche Erklärung (Download PDF-Datei) aus, lassen sie von Ihrer Schulleitung abstempeln und schicken sie per Briefpost an die auf dem Formular angegebene Adresse. Wir benötigen zwingend das Original. Ein Fax ist nicht ausreichend.

Nach Erhalt dieser Erklärung wird Ihr Wunschkurs eingerichtet und Sie bekommen dort die Trainerrolle. Sie können dann selbst entscheiden, welche Moodle-Nutzerinnen und -Nutzer als Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ihren Moodle-Kurs betreten können. Dies funktioniert entweder über manuelles Hereinholen in Ihren Kurs oder über die Mitteilung des Einschreibeschlüssels für diesen Kurs an den gewünschten Personenkreis.