Müssen die Schülerinnen und Schüler am Praktikumsplatz von BOGY-Beauftragten oder anderen Lehrkräften besucht werden?

Die Verwaltungsvorschrift empfiehlt dies für alle Schularten im Grundsatz, sieht aber in der Praxis Einschränkungen durch die besonderen Verhältnisse und die jeweiligen Gegebenheiten. In einer Reihe von Gymnasien wird trotz der oft weit auseinanderliegenden Praktikumsplätze zumindest ein Teil der Schülerinnen und Schüler von den BOGY-Beauftragten und Lehrkräften, die durch den Unterrichtsentfall in der Klassenstufe dafür zur Verfügung stehen, besucht. Aber schon die Tatsache, dass ein Besuch einschließlich An- und Rückfahrt 30- bis 60 Minuten oder mehr in Anspruch nimmt und dass womöglich Fahrtkosten aus dem Reisekostenbudget der Schule fällig werden, zeigt die Grenzen der Realisierbarkeit auf. Zudem ist für das Gymnasium unter Punkt 3 in der Verwaltungsvorschrift keine Betreuung der Schülerinnen und Schüler während des Praktikums vorgeschrieben. Aus diesen Gründen legen viele Gymnasien die Praktikumswoche in Zeiten, in denen durch den Unterrichtsentfall zum Beispiel Lehrkräfte für das schriftliche und mündliche Abitur eingesetzt werden und frei Räume genutzt werden können.