Sozialpädagogik

Bildfenster - Bilder und Bilderbücher betrachten, gestalten und verstehen

Das Interpretieren eines Bildes/ Gemäldes erfordert Übung.

Impressionen von der Ammer. Mohnbild - Übung: Texte und Bilder aussuchen und montieren. Schattenspiel:

Anhang zu Bildbetrachtung

Methoden einer Bildbetrachtung

1.Vorbereitungen durch die Erzieherin/ den Erzieher

Informationen über den Maler und sein Bild

  • Name des Malers/ der Malerin
  • Biografie, Kunstrichtung, evtl. Zweck des Bildes
  • Situation, in der das Bild gemalt wurde
  • Name des Bildes

Persönliche Einstellung zum Bild

  • Wie empfinde ich das Bild?
  • Was finde ich gut, was nicht? Was gefällt mir sofort?
  • Was ist unverständlich für mich?
  • Was sagt mir der Bildtitel? Würde ich einen anderen besser finden?

Ziele entwickeln

  • Was will ich mit dem Bild erreichen?
  • Was könnte den Kindern gefallen, was nicht?
  • Worauf will ich sie hinweisen, hinführen?

Praktische Vorüberlegung

  • Wie sehe ich das Bild mit den Kindern an? (Bild aufhängen, an die Wand lehnen, auf den Boden legen)
  • Wie sitzen, stehen die Kinder?
  • Was ist mein erster Satz (Schlüsselsatz für den Einstieg) oder sage ich nichts?

2. Methoden der Durchführung

Suchbilder

  • Ausgewählte Ausschnitte aus einem Bild herausnehmen und diese suchen lassen (eignet sich für den Besuch einer Ausstellung)
  • Mit "Pappe" gezielt "Fenster" oder Teile des Bildes abdecken -> "Szenen" aus dem Bild heraus schneiden.
    (Gezielt) öffnen lassen und darüber sprechen.
  • Durch genaue/ gezielte Fragestellung bestimmte Szene suchen lassen.
  • Was hat der Maler vielleicht "falsch" gemalt? Wer ist die Hauptperson? Was tun die Leute auf dem Bild? Auffallende Gegenstände suchen; eine bestimmte Farbe suchen.
  • Durch Öffnungen im Papier/ im Bilderbuch stellt man Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Szenen/ dem nächsten Bild her (dadurch kann man z.B. Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen Kulturen feststellen.)
  • Mit einer Person (z.B. Kind, Hund) in das Buch einsteigen -> verfolgen, was passiert.

Gefühle

  • Gemalte Emotionen erkennen und darüber sprechen (Paulus im Gefängnis)
  • Warum fühlt sich der Mensch/ das Tier so? Umfeld genauer betrachten/ergründen Maltechnik/ Material
  • Worauf wurde gemalt? (Holz, Papiersorte)
  • Wie wurde gemalt? (Verschwommen, deutlich, mit kleinen Strichen; Zeichnung, Aquarell, Öl)
  • Womit wurde gemalt? (Größe des Pinsels, Spachtel, Finger)
  • Farben (realistisch- unrealistisch z. B. blaue Blätter an Bäumen)
  • Wie dick wurde die Farbe aufgetragen?

Fantasie

  • Abstrakte Kunst - Was könnt ihr erkennen? (Geige, schlafender Riese)
  • Landschaftsbilder - Wenn ihr durch das Bild geht, was kommt euch entgegen/ was seht ihr?
  • Entwickeln einer Fantasiereise.

3. Nachbereitung einer Bildbetrachtung

  • Kinder malen ein Bild des Malers nach
  • Kinder malen Pferde, einen Blumenstrauß u. Ä. wie der Maler
  • Wir spielen ein Bild nach (Kleidung, Standbild)
  • Erfinden einer passenden Geschichte
  • Wahl passende Musik

Welchen Sinn macht es, mit Kindern Kunstbilder anzuschauen?

Bilder prägen einen Raum, Bilder begleiten uns Erwachsene und auch Kinder stetig. Im Gegensatz zu früher sind es heute vielfach bewegte Bilder (Fernsehen, Filme, PC) und ein stehendes Bild kann ein Gegengewicht zur Bilderflut sein.

Bilder mit Kindern intensiv betrachten fördert:

  • die Wahrnehmung und Beobachtungsfähigkeit von Kindern (Farben, Formen Technik)
  • die Sprache (durch Suchbilder und/oder Fragen bezüglich des Bildes)
  • die Fantasie (z.B. durch Landschaftsbilder)
  • die Kombinationsfähigkeit (Was könnte passiert sein? Wer gehört zu wem? U. Ä.)
  • die emotionalen Fähigkeiten (Die Kinder lernen bildlich dargestellte Gefühle zu erkennen und darüber zu sprechen, sich in die Gefühle, in die gezeigte Situation eines Bildes hineinzuversetzen)

Bildbetrachtungen können das Interesse der Kinder am "Weltwissen" an folgenden Punkten befriedigen

  • Was ist ein Maler, ein Künstler?
  • Wer war dieser bestimmte Maler/ Malerin? (Informationen über den Künstler/ die Künstlerin)?
  • Wie kann man malen und zeichnen? Welche Techniken gibt es überhaupt bei der Bildgestaltung (z.B. auch Collage). Dazu gehören ein großes Farbwissen: Farbenlehre (Primär = Grundfarben, Sekundär = Mischen der Grundfarben, Komplementär = gegensätzliche Wirkung) und Informationen über Maltechnik und Material
  • Wie haben Menschen früher gelebt?
  • Wie leben Menschen in anderen Ländern?
  • Wie verschieden können Landschaften, Pflanzen, Tiere sein?

zurück