Juniorenfirmen an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg

Juniorenfirmen an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg sind eigenständige Firmen, die im Rahmen des Unterrichts dauerhaft von Schülern und Lehrern geführt werden. Im Gegensatz zu Übungsfirmen, die mit fiktiven Produkt- und Geldströmen arbeiten, agieren Juniorenfirmen am realen Markt.

Didaktisches Konzept der Juniorenfirmen ist die Förderung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler. Diese werden durch die Praxiserfahrungen in realen Unternehmen an die Arbeitswelt herangeführt. Die Schülerinnen und Schüler werden angeleitet, selbständig und eigenverantwortlich zu agieren. Der Unterricht basiert auf der individuellen Förderung. Ausgehend von der konkreten betrieblichen Praxis wird so die fachliche Qualifizierung der Schülerinnen und Schüler ermöglicht. Ihr Handeln hat direkte Konsequenzen, die bei weiteren Entscheidungen berücksichtigt werden müssen. Damit wird auf einzigartige Weise eine Verknüpfung von theoretischem und praktischem Lernen erreicht.

Juniorenfirmen an berufliche Schulen in Baden-Württemberg arbeiten innovativ, nachhaltig, real und berufsorientiert.

Juniorenfirmen ermöglichen die Öffnung der Schule zu Gesellschaft und Wirtschaft hin.

Ansprechpartner  am Landesinstitut für Schulentwicklung und für diese Homepage:

 

Katrin Bergmann
Tel: 0711 6642-4331
E-Mail: Katrin.Bergmann@ls.kv.bwl.de

 

Frank Fehrenbacher
Tel: 0711 6642-4341
E-Mail: Frank.Fehrenbacher@ls.kv.bwl.de 

 

Informationen zur Gründung und Organisation

 

Anregungen, Wünsche oder kritische Anmerkungen zu dieser Homepage bitte an Juniorenfirma@LS.kv.bwl.de