Mineral

Schwerspat (Baryt, Bariumsulfat)

Schwerspat

Schwerspat findet man z.B. im Nordschwarzwald in Klüften des Buntsandsteins. Dabei handelt es sich um Ablagerungen einer sogenannten hydrothermalen Lagerstätte.

In Schwächezonen der Erdkruste zirkuliert heißes Wasser, da es mit heißen Gesteinspartien in Kontakt kam. Diese Wässer lösen Mineralien, welche dann an Klüften, entsprechend ihrer verschiedenen Löslichkeiten ausfallen.



Beispiel: Frischglück - Bergwerk (Neuenbürg)

Die Mineralien: Glaskopf (Manganeisenerz) und Schwerspat (Baryt) sind vergesellschaftet und füllen die Klüfte im Buntsandstein aus. In der Grube Frischglück wurde Bergbau auf das Manganeisenerz betrieben.

Frischglück-Bergwerk

Zurück zu den Handstücken

Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.