11.04.2021 transkription
05.03.2021 Ökologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Bestimmungshilfe Langschwanzmäuse

Ratte, Hausmaus, Zwergmaus, Brandmaus, Gelbhalsmaus oder Waldmaus?

  • Unterkiefer: 15 mm oder länger: Ratte, z.B. Hausratte

  • Oberkiefer: die Gaumenspalten reichen weit zwischen die ersten Backenzähne hinein (Abb. 1), die Schneidezähne haben hinten eine kleine Stufe (Abb. 2) und die ersten Backenzähne haben drei Wurzeln: Hausmaus

  • Unterkiefer: der erste Backenzahn hat drei Wurzellöcher, Schädellänge kleiner als 18 mm, das Nasenbein ist kurz: Zwergmaus

  • Oberkiefer: der erste Backenzahn hat vier Wurzellöcher (Abb. 3),
    Unterkiefer: der erste Backenzahn hat zwei Wurzellöcher: Brandmaus

  • Oberkiefer: der erste Backenzahn hat fünf Wurzellöcher,
    Unterkiefer: der erste Backenzahn hat zwei Wurzellöcher: Gelbhalsmaus und Waldmaus

Backenzähne einer Hausmaus im Oberkiefer, rechts mit Wurzellöchern
Abb. 1: Backenzähne einer Hausmaus im Oberkiefer, rechts mit Wurzellöchern

Schneidezähne einer Hausmaus im Oberkiefer mit deutlicher Stufe an der Rückseite
Abb. 2: Schneidezähne einer Hausmaus im Oberkiefer mit deutlicher Stufe an der Rückseite (links)

Der erste Backenzahn im Oberkiefer einer Brandmaus hat 4 Wurzellöcher
Abb. 3: Der erste Backenzahn im Oberkiefer einer Brandmaus hat 4 Wurzellöcher