Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Die Bechsteinfledermaus Myotis bechsteini

Der Lebensraum

Schwerpunktmäßig Wald: v. a. in strukturreichen Laubwäldern, aber auch in Misch- und Nadelwäldern, daneben auf Obstwiesen.

Während der Vegetationsperiode fast ausschließlich in Baumquartieren (v.a. Höhlen, daneben auch Stammrisse, abstehende Rinde u.ä.). Auch in Fledermaus- und Vogelnistkästen

Im Winter vereinzelt in unterirdischen Quartieren, v.a. Höhlen und Stollen

Verbreitung in Baden-Württemberg

Sommerquartiere in den ausgedehnten Laubwaldregionen der tieferen und mittleren Höhenlagen, winterliche Untertagequartiere v.a. in der Schwäbischen Alb und dem Schwarzwald

Beobachtung

Kontrolle von Nistkästen sowie Netzfang und Telemetrie (Mai bis August). Vor und in Untertagequartieren zwei Netzfänge im August/September (Hauptschwärmzeit) und eine Begehung im Hochwinter (Januar/Februar).