Messung optischer Interferenzen mit der Soundkarte.
Startseite Projekt Teil 1: Steuerung über Line-Out Teil 2: Schrittmotorschlitten Teil 3: Lichtintensitäten messen

Messung optischer Interferenzen mit der Soundkarte.

Messbeispiel Vierfachspalt

Sie sind skeptisch. Optische Interferenzen mit dem Computer erfassen und bearbeiten - und dann auch noch mit der Soundkarte?!
Ja, geht denn so etwas überhaupt? - Das ist doch sicher sehr kompliziert! Und dann soll das Ganze auch noch im Eigenbau, evtl. sogar mit Schülern, für etwa 30 Euro zu machen sein??

Wir vom Landesbildungsserver zeigen ihnen einen Weg auf, wie Sie zu so einem Gerät im Eigenbau samt zugehöriger Software kommen. Wir besprechen mit Ihnen die Grundlagen für die Schaltungsidee und sagen Ihnen, wie Sie an die nötigen Bauteile kommen.
Wir unterstützen Sie dabei mit Platinenlayouts und Bestückungsplänen und liefern ihnen kostenlos ein fertiges Betriebsprogramm zum Gerät mit dem Sie Interferenzspektren ausmessen, darstellen, abspeichern und ggf. mit EXCEL weiterbearbeiten können.
Alles was Sie sonst noch brauchen, ist ein Computer oder Laptop mit Soundkarte. Sollte Ihnen die Funktionalität unseres Programms nicht genügen, zeigen wir Ihnen, wie sie mit Delphi ein nach Ihren Wünschen maßgeschneidertes Programm selbst schreiben können:

Neugierig geworden...?

Wir stellen Ihnen die Ideen in drei Teilbeiträgen vor, jeder bietet unabhängig vom konkreten Projekt auch Anregungen für eigene, ähnliche Ideen.


Teil 1: Steuerungen über den Line-Out Ausgang einer Soundkarte

In diesem Teil ist beschrieben, wie man mit Hilfe des Mehrfrequenz-Wahlverfahrens (MFV) aus der Telefontechnik bitgenaue Steuerungen über den Line-Out Ausgang der Soundkarte verwirklicht und wie man das selbst mit Delphi programmiert. Es werden Ideen vorgestellt, was man damit alles anfangen kann.

Teil 2: Ein Mess-Schlitten für den optischen Sensor.

Dieser Teil erläutert, was ein Schrittmotor ist, wie er funktioniert und wie man ihn mit der Soundkarte steuern kann. Wir gehen darauf ein, wie man kostengünstig zu einer präzisen Mechanik für den Mess-Schlitten kommt, der den Sensor für die Erfassung der optischen Spektren aufnehmen soll.

Teil 3: Lichtintensitäten einfach mit der Soundkarte messen.

Im dritten Teil erfahren Sie, wie die Lichtintensität des Interferenzspektrums mit der Sounkarte gemessen werden kann. Dazu ist überraschend wenig Elektronik nötig. Ich zeige Ihnen einige Messbeispiele und Sie können ein Betriebsprogramm für das System kostenlos herunterladen.

Die Soundkarte unter Delphi selbst programmieren?

Hier erfahren Sie, wie die Programme, die wir Ihnen hier anbieten, entstanden sind und wie Sie solche Programme mit Delphi selbst schreiben können.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Nachbau dieser Messeinrichtung.
Über einen Erfahrungsbericht oder ein Feed-Back würde ich mich freuen.

Klaus-Dieter Grüninger, Landesbildungsserver