Lesekompetenz

Vorbemerkung

Das folgende Lesekompetenzcurriculum versteht sich als ein Beitrag zum Erwerb von Lesekompetenz.

In einem ersten Schritt wurde dazu unter Berücksichtigung der im Zusammenhang mit der Pisa Studie ( Deutsches Pisa-Konsortium (Hrsg.), Pisa 2000, Opladen 2001) stehenden Forschungsdiskussion (u.a. C. Artelt, J. Köster, U. Schiefele, H. Willenberg) und einschlägiger Studien zur Lesekompetenz nach Pisa (Desi, Lego, Iglu) ein Lesekompetenzmodell gewonnen, das die kognitiven Teilprozesse des Textverstehens differenziert abbildet und somit eine exakte Kompetenzanalyse und (in Konsequenz der Analyse) eine genauere Planung von Unterricht ermöglicht. In dem vorliegenden Lesekompetenzcurriculum wurden folgende Teilprozesse unterschieden:

Vorwissen, Informationsentnahme, Fokussierung; Inferenzbildung, Verknüpfen, Mentales Modell, Beurteilen/Bewerten.

Sie sind im vorliegenden Lesekompetenzcurriculum als Kopfspalte horizontal angeordnet bzw. - bei "Beurteilen/Bewerten" - als eigene Spalte am Schluss des Curriculums aufgeführt. Dass damit keine Abfolge im Kompetenzaufbau gemeint ist, muss nicht eigens betont werden. Es ist aus Gründen der Darstellung nur künstlich auseinander genommen, was beim Textverstehen in der Regel auf komplexe Weise zusammenspielt..

Dem Kompetenzaufbau sollen die verschiedenen (Mikro-) Methoden dienen, die spaltenweise vertikal - den verschiedenen Klassenstufen 5-10 zugeordnet - aufgeführt sind.Es ist selbstverständlich, dass die auf bestimmte Klassenstufen bezogenen Methoden auch anders zugeordnet werden können. Als äußerst günstig für eine Zuordnung dürfte sich ein Vorgehen erweisen, bei dem durch eine Ist-Analyse die vorhandene Ausprägung der Lesekompetenz mit ihren verschiedenen Teilkompetenzen bei den Schülern und Schülerinnen einer Schule erfasst und dann auf der Basis des erhobenen Ist-Standes ein Lesekompetenzcurriculum für die betreffende Schule erstellt wird.

Das vorliegende Curriculum ist vom Fach Deutsch her entwickelt; es möchte aber anregend auf andere Schulfächer wirken mit dem Ziel, dass neben dem fachbezogenen Lesekompetenzcurriculum fächerübergreifend eine Verankerung im Schulcurriculum erfolgt.