Grundwortschatz 1. Pronomina und unveränderliche Wörter

1.3. Subjunktionen

Diese Vokabelliste kann in drei Formaten heruntergeladen werden: PDFWord (.docx) – OpenOffice Writer (.odt)

ca. 35 Wörter

Nebensätze werden im Lateinischen durch genau drei Wortarten eingeleitet:

  1. Subjunktionen (diese Seite)
  2. Relativpronomina. Diese sind auch im Kapitel 1.1. (Pronomina) dieses Grundwortschatzes aufgelistet. Siehe auch im Abschnitt Satzbau: Übersetzung der Relativsätze.
    Relevant ab Klasse 10: Relativpronomina können auch als adjektivische Fragepronomina verwendet werden und leiten dann indirekte Fragen ein.
  3. Fragewörter können nicht nur direkte, sondern auch indirekte Fragesätze einleiten. Die Fragewörter sind im Kapitel 1.6 des Grundwortschatzes aufgelistet.

Subjunktionen

Adverbialsätze werden mit Subjunktionen eingeleitet. Zur Übersetzung dieser Nebensätze siehe die Seite Satzarten.

Lateinischer Grundwortschatz Subjunktionen

 

Mehrdeutige Subjunktionen sind fett gedruckt.

1.3.1. Temporale Subjunktionen – Subjunktionen, die Zeitverhältnisse anzeigen

 

mit Indikativ

 

mit Konjunktiv

Temporal-
sätze

cum

sobald

als plötzlich, sooft

 

cum

bei Gleichzeitigkeit von Haupt- und Nebensatz: als, während

bei Vorzeitigkeit: als, nachdem

postquam (beim Indikativ Perfekt )

nachdem (beim Plusquamperfekt)

 
   

antequam, priusquam: bevor (mit Indikativ und Konjunktiv)

ut / ubi /
ubi primum /
simul,
simulatque

sobald

 
   

dum (mit Indikativ Präsens, unabhängig v. Tempus d. Hauptsatzes!)

während

 

dum,

quoad

bis, solange

dum, quamdiu

solange (als)

   

 

1.3.2. Kausale Subjunktionen – Subjunktionen, die Begründungssätze einleiten

 

mit Indikativ

mit Konjunktiv

Kausal-
sätze

quod, quia, quoniam

weil

cum

weil

quod (faktisches quod)

dass
(Bene facis, quod me adiuvas; das machst du gut, dass du mich unterstützt; oder: du tust gut daran, mich zu unterstützen.)

qui, quae, quod

Konjunktivische Relativsätze können Adverbialsätze ersetzen. Am häufigsten tritt hier der kausale Nebensinn auf.

 

1.3.3. Konditionale Subjunktionen – Subjunktionen, die Bedingungssätze einleiten

 

mit Indikativ

mit Konjunktiv

Konditional-
sätze

sī

 

wenn (Indefinit: der Sprecher lässt offen, ob die Bedingung eintritt)

(Konj. Präsens oder Perfekt)

wenn (Potentialis: Sollte...)

   

(Konj. Imperfekt oder Plusqupf)

wenn (Irrealis der Gegenwart bzw. Vergangenheit)

nĭsī, sī non

wenn nicht

nĭsī, sī non wenn nicht (wie si, siehe die vorangehenden Zeilen)

sin

wenn aber

   

si mǒdǒ

wenn nur

dum, dummodo

wenn nur

quodsī

wenn aber

   

 

1.3.4. Konzessive Subjunktionen – Subjunktionen, die Konzessivsätze (obwohl…) einleiten

  mit Indikativ mit Konjunktiv

Kon-
zessiv-
sätze

quamquam

obwohl

cum

obwohl
(Diese Nebenbedeutung ist selten und nur aus dem Kontext erschließbar.)

 etsi wenn auch

quamvis

wie sehr auch

 

1.3.5. Subjunktionen, die Finalsätze und Konsekutivsätze einleiten

Final- und Konsekutivsätze stehen im Lateinischen nie im Indikativ, sondern immer im Konjunktiv.

  mit Konjunktiv

Finalsätze

ut (nach den Verben des Forderns, Bittens, Sorgens)

 

dass, damit

opto, ut Romam venias: Ich wünsche, dass du nach Rom kommst

id studeo, ut venias: Das ist mir wichtig, dass du kommst.

Verneinung des Finalsatzes: ne

dass nicht

opto, ne veniat: Ich wünsche, dass er nicht kommt

ne (bei Ausdrücken des Fürchtens und Hinderns)

dass
(timeo ne ille Romam veniat – Ich fürchte, dass jener nach Rom kommt.)

Konsekutiv-
sätze

ut

Verneinung des Konsekutivsatzes:
ut non

so dass

so dass nicht

1.3.6. Subjunktionen, die Vergleichssätze einleiten

Vergleichs-
sätze

mit Indikativ

mit Konjunktiv

(ita ... )ut

(so...) wie

quăsĭ als ob

tam ... quam

so... wie

tantus ...quantus

so groß...wie

tālĭs...quālĭs

so (beschaffen), wie

tǒtĭēns ... quǒtĭēns

sooft...wie

 


Zur Eingangsseite des Grundwortschatzes

Zur Übersicht über den Bereich 1: Pronomina und unveränderliche Wörter