11.04.2021 transkription
05.03.2021 Ökologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Blauschwarze Holzbiene Xylocopa violacea

Blauschwarze Holzbiene Xylocopa violacea Copyright Van de Ven
Blauschwarze Holzbiene © Van de Ven
Fraßloch einer Blauschwarzen Holzbiene
Fraßloch einer Blauschwarzen Holzbiene

Die blauschwarze Holzbiene ist eine große solitäre Biene (bis 28mm), die auf Grund ihres massigen Körperbaus häufig für eine Hummel gehalten wird. Sie ist schwarz mit einem blauen Schimmer und kommt v.a. im Mittelmeergebiet vor. In Baden-Württemberg wurde sie bisher in der warmen oberrheinischen Tiefebene gefunden. Durch die Klimaerwärmung ist sie auf dem Vormarsch nach Norden und wurde auch schon um Stuttgart herum gefunden.

Als Nahrungspflanze sucht sie gerne große Schmetterlingsblütler auf, bspw. Glycinien aber auch Wicken und Platterbsen.

Sie beißt Gänge in Totholz und baut dort ihre Nester hinein. Dabei zieht sie Apfelbaumholz anderen Holzarten vor, das Holz sollte auch schon anbrüchig sein.

Die blauschwarze Holzbiene wurde im Aktionsplan Biodiversität des Landes Baden-Württemberg als eine der Arten des 111-Artenkorbs ausgewählt. Ihre Verbreitung wird durch die Arbeitsgemeinschaft Wildbienen-Kataster untersucht und in einer Internet-Datenbank dargestellt. Das Schickhardt-Gymnasium Stuttgart nahm an dieser Kartierung mit einer Schüler-Begabtenarbeitsgemeinschaft innerhalb des Projektes BiodivA - Biodiversität und evolutive Anpassung teil (Förderung durch die Bosch-Stiftung: 2007-2010).

http://www.wildbienen-kataster.de