Herodot: Der erste Satz im Vergleich

Thema - Ziel - Methode

Dieses Arbeitsblatt gibt es in diesen drei Dateiformaten: PDFWordOpenOffice-Writer

Für die Bearbeitung empfiehlt sich die parallele Bearbeitung mit Ausdruck und Webseite, da diese zusätzlich TooltippsBegriffserklärungTooltipps bieten weitere Informationen oder auch Links, wenn man darüberfährt (Mouse-over).  und Title-Tags mit weiteren Hilfen und Informationen bietet.

Statue vor dem Parlament in Wien

  1. Übersetze die Textstellen mithilfe der Angaben.
  2. Antike "Bücher" wurden meist in der Form von Papyrusrollen veröffentlicht; sie hatten daher keinen Einband und keine Titelseite. Zeige, wie dieses Defizit in den Texten 1 und 2c-f ausgeglichen wird.
  3. Vergleiche anschließend die Texte mithilfe einer Tabelle.

Die unterschiedlichen Formatierungen (Kursiv, Unterstreichungen) geben Hinweise auf grammatische Bezüge oder die Gliederung der Sätze.

1. Der erste Satz von Herodot

 

 

 

3



6  

 

9

 

῾Ηροδότου Ἁλικαρνησσέοςaus HalikarnassosἉλικαρνησσέος (Gen.) ionisch für Ἁλικαρνασσεύς,έως: Einwohner von Halikarnassos (ursprünglich karische, später ionisch-dorisch besiedelte Polis an der Südwestküste Kleinsasiens [heute türkisches Bodrum]) ἱστορίης ἀπόδεξις ἥδε,

ὡς

(a) μήτε τὰ γενόμενα ἐξ ἀνθρώπων τῷ χρόνῳ ἐξίτηλα γένηται

(b) μήτε ἔργα μεγάλα τε καὶ θωμαστά
       τὰ μὲν Ἕλλησι, τὰ δὲ βαρβάροισι
               ἀποδεχθέντα

       ἀκλεᾶ γένηται,

         τά τε ἄλλα καί, δἰ ἣν αἰτίην ἐπολέμησαν ἀλλήλοισι.

Περσέων μέν νυν οἱ λόγιοι Φοίνικας αἰτίους φασὶ γενέσθαι τῆς διαφορῆς …

1 ἡ ἱστορίηEtymologie von ἱστορίη (ionisch für ἱστορία)vom Stamm ϝιδ (sehen, wissen) vgl. *(ϝ)οἶδα, lat. videre Erkundung Erforschung
   ἡ ἀπόδε(ι)ξις,εως Darstellung

2 ὡς = ἵνα

3 ἐξίτηλος,ον ausgelöscht

4 θωμαστός,ή,όν = θαυμαστός
5 Ἕλλησι / βαρβάροισι Dativus auctoris: „von“
6 ἀποδείκνυμι (Aor. Pass. ἀπεδέχθην) (1) zeigen, darlegen  (2) vollbringen
7 ἀ|κλεής,ές ruhmlos

8 τά τε ἄλλα καί besonders, vor allem

9 ὁ λόγιος Geschichten-/Geschichtskundiger
   ὁ Πέρσης,ου Perser
   οἱ Φοίνικες,ων Phönizier –
   ἡ δια|φορή Streit, Auseinandersetzung

2. Die ersten Sätze anderer Werke 

Das Epos, das den Ruhm der Helden an die Nachwelt überliefert, kann als eine Vorform der Geschichtsschreibung angesehen werden (vgl. Ursprünge und Vorformen griechischer Geschichtsschreibung mit Zeitleiste).

a. Homer, Ilias A 1-7

 

 

3

 

 

6

Μῆνιν ἄειδε, θεὰAngerufen wird hier die Muse, die den Sänger unterstützen soll. Πηληϊάδεω Ἀχιλῆος

οὐλομένην, ἣ μυρί᾽ ἈχαιοῖςAchaieranderer Name für die Griechen, die gegen Troja in den Krieg ziehen, um die vom Trojaner Paris geraubte Helena zurückzuholen. ἄλγε᾽ ἔθηκε,

πολλὰς δ᾽ ἰφθίμους ψυχὰς Ἄϊδι προΐαψεν

ἡρώων, αὐτοὺς δὲ ἑλώρια τεῦχε κύνεσσιν

οἰωνοῖσί τε δαῖτα, Διὸς δ᾽ ἐτελείετο βουλή,

ἐξ οὗ δὴ τὰ πρῶτα διαστήτην ἐρίσαντε

ἈτρεΐδηςAgamemnonSohn des Atreus und Heerführer der Griechen, der von Achill dessen Beutefrau einfordert und diesen dadurch in seiner Ehre verletzt; Wikipedia. τε ἄναξ ἀνδρῶν καὶ δῖος Ἀχιλλεύς.

Singe vom Zorn, oh Göttin, des Peleussohns Achilleus,

dem verderblichen, der den Achaiern unzählige Schmerzen verursachte,

Und viele tapfere Seelen der Helden in den Hades

schickte, aber sie selbst den Hunden zur Beute machte

Und den Vögeln zum Fraß. So erfüllte sich Zeus‘ Wille:

Seit  dem Tag, als erst durch bitteren Streit sich entzweiten Atreus‘ Sohn,

der Herrscher über die Männer, und der göttliche Achilleus.

b. Homer, Odyssee α 1-10

 

 

3

 

 

6

 

 

9

 

Ἄνδρα μοι ἔννεπε, Μοῦσα, πολύτροπον, ὃς μάλα πολλὰ

πλάγχθη, ἐπεὶ Τροίης ἱερὸν πτολίεθρον ἔπερσε·

πολλῶν δ’ ἀνθρώπων ἴδεν ἄστεα καὶ νόον ἔγνω,

πολλὰ δ’ ὅ γ’ ἐν πόντῳ πάθεν ἄλγεα ὃν κατὰ θυμόν,

ἀρνύμενος ἥν τε ψυχὴν καὶ νόστον ἑταίρων.

ἀλλ’ οὐδ’ ὧς ἑτάρους ἐρρύσατο, ἱέμενός περ·

αὐτῶν γὰρ σφετέρῃσιν ἀτασθαλίῃσιν ὄλοντο,

νήπιοι, οἳ κατὰ βοῦς Ὑπερίονος Ἠελίοιο

ἤσθιον· αὐτὰρ ὁ τοῖσιν ἀφείλετο νόστιμον ἦμαρ.

τῶν ἁμόθεν γε, θεά, θύγατερ ΔιόςAngerufen wird hier die Muse, die den Sänger unterstützen soll. , εἰπὲ καὶ ἡμῖν.

Muse

Künde mir von dem Mann, Muse, dem vielgewandten, der so oft

verschlagen wurde, nachdem er die heilige Festung Trojas zerstört hatte;

vieler Menschen Städte sah er und erkannte ihre Gesinnung,

viele Schmerzen erlitt er auf dem Meer in seinem Gemüt,

er wollte sein Leben und die Heimkehr der Gefährten erhalten.

Aber auch so konnte er die Gefährten nicht retten, so sehr er sich mühte;

Denn durch ihren eigenen Frevel gingen sie zugrunde,

die törichten, die die Rinder des Helios Hyperion

aufaßen; der aber raubte ihnen den Tag der Heimkehr.

Fang irgendwo an und erzähl uns, Göttin, Tochter des Zeus.

c. Alkmaion von Kroton

ἈλκμαίωνAlkmaionVorsokratiker und vielleicht ein Pythagoreer; lebte an der Wende vom 6. zum 5. Jahrhundert v. Chr. im griechisch besiedelten Süditalien; Wikipedia.Kροτωνιότης τάδε ἔλεξε Πειρίθου υἱὸς Βροτίνῳ καὶ Λέοντι καὶ Βαθύλλῳ περὶ τῶν ἀφανέων, περὶ τῶν θνητῶν σαφήνειαν μὲν θεοὶ ἔχοντι, <ἡμῖν> ὡς δὲ ἀνθρώποις <ἔξεστιν> τεκμαίρεσθαι.

AlkmaionNaturphilosoph und einer der sogenannten Vorsokratiker; lebte an der Wende vom 6. zum 5. Jahrhundert v. Chr. im griechisch besiedelten Süditalien; Wikipedia.

Κροτωνιότης,ου aus Kroton (Unteritalien)
Βροτίνος, Λέων, Βαθύλλος zwei der drei Genannten sind als Pythagoreer PythagoreerAnhänger des legendären Mathematikers und Philosophen Pythagoras (ca. 570-510 v. Chr.); Wikipedia. bekannt
ἀ|φανής,ές unsichtbar
ἡ σαφήνεια klares Wissen
ἔχοντι (dorisch) = ἔχουσιν
ὡς als
τεκμαίρομαι Schlussfolgerungen ziehen, Vermutungen anstellen

Fragmente der Vorsokratiker edd. Diels-Kranz 24 B 1

 

d. Hekataios von Milet

ἙκαταῖοςHekataios von MiletGeschichtsschreiber und Geograph; lebte von ca. 560-480 v. Chr.; vgl. „Periegese“ in der Zeitleiste zu Ursprünge und Vorformen griechischer Geschichtsschreibung. Μιλήσιος ὧδε μυθεῖται· τάδε γράφω, ὥς μοι δοκεῖ ἀληθέα εἶναι· οἱ γὰρ Ἑλλήνων λόγοι πολλοί τε καὶ γελοῖοι, ὡς ἐμοὶ φαίνονται, εἰσίν.

Fragmente der griechischen Historiker ed. Jacoby 1 Fr. 1

Μιλήσιος,α,ον aus Milet

μυθέομαι sprechen

e. Antiochos von Syrakus

ἈντιοχοςAntiochos von Syrakusgriechischer Geschichtsschreiber aus der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.; Wikipedia.  Ξενοφάνεος τάδε συνέγραψε περὶ Ἰταλίης ἐκ τῶν ἀρχαίων λόγων τὰ πιστότατα καὶ σαφέστατα.

Fragmente der griechischen Historiker ed. Jacoby 555 Fr. 2

Ξενοφάνης,ους (unkontrahiert: -εος) Xenophanes

f. Thukydides

InfoThukydidesZusammen mit Herodot der bedeutendste griechische Geschichtsschreiber (geb. vor 454 v. Chr., gest. wohl zwischen 399 und 396 v. Chr.); er kämpfte selbst als Stratege im Peloponnesischen Krieg (zwischen Athen und Sparta) und widmete diesem Konflikt sein unvollendetes Geschichtswerk.


ThukydidesZusammen mit Herodot der bedeutendste griechische Geschichtsschreiber (geb. vor 454 v. Chr., gest. wohl zwischen 399 und 396 v. Chr.); er kämpfte selbst als Stratege im Peloponnesischen Krieg mit und widmet diesem Konflikt sein unvollendetes Geschichtswerk; Wikipedia.

 
 

 

3



6

 

9

 
Θουκυδίδης ἈθηναῖοςKonstruktionDie adverbialen Partizipien ἀρξάμενος, ἐλπίσας, τεκμαιρόμενος und ὁρῶν sind alle auf Θουκυδίδης Ἀθηναῖος zu beziehen: „wobei er …“ ξυνέγραψε τὸν πόλεμον τῶν Πελοποννησίων καὶ Ἀθηναίων,

                    ὡς ἐπολέμησαν πρὸς ἀλλήλους,

          ἀρξάμενος εὐθὺς καθισταμένου (τοῦ πολέμου)

          καὶ ἐλπίσας μέγαν τε ἔσεσθαι καὶ ἀξιολογώτατον τῶν προ|γεγενημένωνAcIErgänze als Subjektsakkusativ τὸν πόλεμον!,

          τεκμαιρόμενος,

                    ὅτι ἀκμάζοντές τε ᾖσαν ἐς αὐτὸν ἀμφότεροι παρασκευῇ τῇ πάσῃ

                    καὶ τὸ ἄλλο ἙλληνικὸνKonstruktionτὸ ἄλλο Ἑλληνικὸν ist zusammen mit ξυνιστάμενον … διανοούμενον als AcP abhängig von ὁρῶν*: "wobei er sah, dass ...";
"das übrige Griechenland" teilt sich in zwei Gruppen: τὸ μὲν (εὐθύς: "der eine Teil sofort") und τὸ δὲ (mit adverbialem Partizip διανοούμενον: "der andere Teil, nachdem er [länger] ...").
*

          ὁρῶν    ξυνιστάμενον* πρὸς ἑκατέρους,

τὸ μὲν* εὐθύς, τὸ δὲ* καὶ διανοούμενον.

1 ξυγ|γράφω "zusammenschreiben", ein Werk schreiben über

4/9 εὐθύ(ς) sofort, m. Part. sobald

4 καθίσταμαι ausbrechen

5 ἀξιό|λογος,ον erwähnens|wert

5 τεκμαίρομαι (daraus) schließen

8 ἀκμάζω „in Blüte stehen“, auf dem Höhepunkt (der Macht) stehen – ἡ παρασκευή Ressourcen, Machtmittel

9 τὸ ἄλλο Ἑλληνικόν das übrige Griechenland

10 ξυν|ίσταμαι πρός m. Akk. sich anschließen an

11 δια|νοέομαι überlegen, sich Bedenkzeit nehmen

 

12


15


18

Kίνησις γὰρ αὕτη μεγίστη δὴ τοῖς Ἕλλησιν ἐγένετο καὶ μέρει τινὶ τῶν βαρβάρων, ὡς δὲ εἰπεῖν καὶ ἐπὶ πλεῖστον ἀνθρώπων. τὰ γὰρ πρὸ αὐτῶν καὶ τὰ ἔτι παλαίτερα, σαφῶς μὲν εὑρεῖν διὰ χρόνου πλῆθος ἀδύνατα ἦν, ἐκ δὲ τεκμηρίων, ὧν ἐπὶ μακρότατον σκοποῦντί μοι πιστεῦσαι ξυμβαίνει, οὐ μεγάλα νομίζω γενέσθαι οὔτε κατὰ τοὺς πολέμους οὔτε ἐς τὰ ἄλλα.

Denn dies war die größte Erschütterung für die Griechen und einen Teil der Barbaren, ja sozusagen sogar für den Großteil der Menschen. Denn das, was davor war und noch früher, das genau zu erforschen, war zwar wegen der langen Zeitdauer unmöglich; aber aus Indizien, die sich mir bei der Prüfung im Großen und Ganzen als verlässlich erwiesen, glaube ich, dass es (das davor Geschehene)  nicht bedeutend war, weder in Kriegen noch in anderen Bereichen.

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.