Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.

Digitale Vorleseangebote

Während der Corona-Pandemie gewinnen digitale Vorleseangebote verstärkt an Bedeutung. Sie können in mehrfacher Hinsicht als Unterstützung gesehen werden: für Lehrkräfte, für Eltern und vor allem für Kinder in Zeiten des Fernlernens. Mit diesen Angeboten kann es allen Kindern gelingen, (noch) mehr wertvolle Zeit mit Geschichten zu verbringen und damit auch verstärkt Interesse an Büchern zu entwickeln.

Digitale Vorleseangebote ergänzen das klassische Vorlesen zuhause und die Vorleseaktivitäten in der Schule oder in Bibliotheken, die in bisheriger Form aktuell nicht stattfinden können. Mittlerweile gibt es verschiedene Angebote, die von digitalen Geschichten über Vorlesevideos bis hin zu Kinderbuchempfehlungen im Videoformat oder (Vor-)Lese-Apps reichen. Auch mehrsprachige Vorleseangebote können im schulischen Kontext relevant sein, um Familien und vor allem Kinder zu erreichen, deren Herkunftssprache nicht Deutsch ist.

Die nachfolgende Tabelle soll einen Überblick über bestehende digitale Vorleseangebote geben, ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Unabdingbar für die Nutzung digitaler Formate ist, dass Lehrkräfte und Eltern die Inhalte vorab prüfen. Das ausgewählte Vorleseangebot sollte altersentsprechend sein und für die jeweiligen Schülerinnen und Schüler bzw. die Kinder geeignet sein. Auch eine Begleitung durch Erwachsene ist essentiell, damit der Kommunikationsweg nicht einseitig bleibt und eine Anschlusskommunikation über die rezipierte Literatur möglich ist.