Steinheimer Becken

Exkursionspunkt 8 - Geokoordinaten: 48.702404, 10.053349

Das Steinheimer Becken ist der Überrest eines Meteoriteneinschlags. Es befindet sich 508 - 713m über normal Null und ist 3,8km lang.
Der Meteorit, der an diesem Ort vor ungefähr 15 Mio. Jahren eingeschlagen ist, war 100 – 150m groß und besaß eine Kraft von 18 000 Hiroshima Atombomben. In der Mitte des Beckens befindet sich ein 50m hoher Berg, da das Gestein in der Mitte zurückgefedert wurde.

Steinheimer Becken

 

3D-Ansicht des Steinheimer Beckens

3D-Ansicht des Steinheimer Beckens

Es wurden im Steinheimer Becken Kalksteine mit besonderen Strahlen gefunden, die so ähnlich wie Fossilien aussehen, aber nicht von einem Organismus stammen können. Diese Kalksteine wurden durch den Meteoriteneinschlag in metamorphe Gesteine umgewandelt und werden Strahlenkalke genannt. Außerdem findet man hier im Becken das Meteoritgestein „Suevit“, das nach dem Fundort „Schwaben“ benannt ist.

 

Grüner Suevit aus dem Impaktkrater von Rochechouart

Suevit aus dem Impaktkrater von Rochechouart

weitere Informationen zum Steinheimer Becken