12.04.2024 Pflanzen
08.04.2024 Wirbeltiere
26.05.2023 Biologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Untersuchung von Nektar - Arbeitsblatt

Einführung

Blütenpflanzen halten v. a. zwei Belohnungen für tierische Bestäuber bereit: Nektar und Pollen.

Der Korallenstrauch (Erythrina crista-galli) aus Südamerika hat ein sehr hohes Nektarangebot und wird in seiner Heimat durch Vögel bestäubt. In unseren Breiten hat er keine Bestäuber, manchmal fließt dann auch der Nektar über (englischer Name: Cry-Baby=Heulsuse).

Außerdem haben folgende Blütenpflanzen ein hohes Nektarangebot

  • Boretsch (Borago officinalis), Natternkopf (Echium), Geißblatt (Lonicera sp.), Akelei (Aquilegia), Schwertlilie (Iris), Rittersporn (Delphinium und Consolida), Türkenbund-Lilie (Lilium martagon)

Die Nektarabsonderung schwankt während eines Tages rhythmisch. So sondert die Wegwarte (Cichorium intybus) nur zwischen 7.00 und 12.00 Uhr Nektar ab und die Nektarproduktion von Linden erreicht nachmittags regelmäßig ein Maximum.

Praktische Durchführung

Geräte

Kapillarröhrchen Durchmesser 0,5 - 1,5 mm, Glucose-Teststreifen, Refraktometer, Pflanzenbestimmungsbuch

Aufgabe 1

Untersuche Blüten mit einer Lupe auf Nektar: kleine Tropfen einer Lösung von Zuckern, u.a. Traubenzucker (Glucose). Untersuche zuerst alle oberflächlich zugänglichen Teile wie Blütenblätter und Kelchblätter auf Flüssigkeit. Öffne dann geschlossene Blüten und untersuche die inneren Oberflächen. Teste die Flüssigkeitstropfen mit einem Glucosetestpapier.

Wenn du Nektar gefunden hast, bestimme die Pflanze, notiere den deutschen und lateinischen Namen und die Stellen, an denen du Nektar gefunden hast.

Aufgabe 2

Sammle dann den Nektar mit einer Glaskapillare aus mehreren Blüten (mind. 5 mm Steighöhe im Kapillarröhrchen). Halte bei engen Kapillarröhrchen die Glaskapillare zur Überprüfung gegen das Licht. Wenn Nektar in der Kapillare aufgestiegen ist, siehst du den Flüssigkeitsspiegel. Verwende zu dieser Überprüfung auch die Lupe.

Aufgabe 3

Weise den Zuckergehalt nach:

Setze das Röhrchen mit der Öffnung zum Nektar und blase die Flüssigkeit heraus.

a) auf das Farbfeld eines Glucose-Teststreifens
b) in einen Refraktometer

Notiere dein Versuchsergebnis.

Aufgabe 4

Besonders lohnend sind häufig Blüten mit langer Kronröhre. Begründe.

Aufgabe 5

Windbestäubende Pflanzen produzieren keinen Nektar. Begründe.

Aufgabe 6

Beschreibe den biochemischen Vorgang, in dem die Pflanze den Zucker produziert.