25.04.2021 index
25.04.2021 Immunbiologie
25.04.2021 Immunbiologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Biologische Vielfalt: die Ordnung der Käfer

1. Biologische Vielfalt in der Geschichte

Du siehst hier das Gemälde "Das irdische Paradies" von Jan Breughel dem Älteren (1568 - 1625). Wieviele Individuen folgender Tiergruppen sind auf dem Gemälde abgebildet?

Systematische Gruppe Anzahl Arten Anzahl Individuen der Gruppe
Huftiere
Raubtiere
Sonstige Säugetiere
Vögel
Reptilien
Amphibien
Fische
Insekten
Spinnen
Krebse

Versuche deine Ergebnisse zu erklären:


2. Exkursion zur Biodiversität bei Käfern

Material

Insektenkäscher, Schere, Regenschirm (möglichst einfarbig hell), Käfersieb (Leinenröhre, unten zugebunden, am Eingang mit einem grobmaschigen Sieb), eventuell Fahrrad

Durchführung

Verschaffe dir einen Überblick über die Biodiversität innerhalb der Ordnung der Käfer (lat. Coleoptera) in einem abgegrenzten Lebensraum. Suche dazu den Lebensraum systematisch nach Käfern ab. Fange die Käfer lebendig und übertrage die Individuen einer Art jeweils in ein Glasgefäß.

Fangmethoden

Wiese Man streift schnell mehrere Male über die Wiesenpflanzen, am besten beim Laufen über die Wiese.
Einzelblüten Streife einen Käscher schnell über die Einzelblüte und schließe ihn mit der Hand unterhalb der Blüte. Schneide dann mit der Schere den Blütenstängel ab. Besonders beliebt sind gelbe Blüten, aber auch weiße Blütenstände von Korbblütlern wie der Wald-Engelwurz werden häufig von Käfern besucht.
Büsche und kleine Bäume Stelle den Regenschirm umgekehrt unter den Busch und klopfe mit dem Gummihammer gegen Äste.
Totes Holz Entferne die abgestorbene Rinde. Löse Teile des sich auflösenden Holzes ab. Hier findest du Aaskäfer, Schnellkäfer und Laufkäfer.
Laubstreuschicht Man gibt einen Haufen Laubstreu auf das Käfersieb in dem Leinenbeutel. Dann schüttelt man längere Zeit kräftig: die kleineren Teile und Tiere fallen durch das Sieb hindurch. Die gröberen Teile, die nicht hindurchfallen, sieht man kurz nach großen Käfern durch und wirft sie weg.
Steiniger Untergrund Wende Steine um. Unter Steinen sitzen häufig Laufkäfer und Kurzflügler, aber auch Blattkäfer und Rüsselkäfer
Wege Befestige den Käscher an deinem Fahrrad, so dass er zur Fahrtrichtung hin offen ist. Achte darauf, dass er dich nicht beim Fahren behindert. Fahre dann schnell möglichst lange auf Wegen durch den Lebensraum hindurch.

3. Ergebnisse

Trage deine Ergebnisse in untenstehende Tabelle ein. Falls die Zeilen nicht ausreichen, führe die Tabelle auf der Rückseite des Blattes fort.

Nummer der Art Anzahl Individuen Familienzugehörigkeit