The School for Scandal

Komödie für Englisch-Theatergruppen

"The playwright, his work and his world"
Richard Brinsley Sheridan führte im ausgehenden 18. Jahrhundert, zur Zeit der amerikanischen  Unabhängigkeitserklärung und der französischen Revolution, ein abenteuerliches  Leben. Er betrieb Theater und schrieb Stücke. Mit "The School for Scandal" erlebte er 1777 seinen größten Bühnenerfolg, machte politisch Karriere und starb verarmt.

I admit you as a lover - no further than fashion allows darstellendes Spiel - Text- und Medienkompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

"The School for Scandal"
Die Figuren sind "stock type characters" mit vorhersagbarem Verhalten - die gehässige Klatschbase, der Heuchler, der ältliche Ehemann und seine junge Frau. Was das Stück noch heute zum Erfolg macht, sind Witz und Situationskomik, z. B. in der berühmten "screen scene" (im Script 25-33).

"Staging"
Der Filmausschnitt aus einer Schulaufführung (Szene 14ff) zeigt (nach dem Herunterladen) einen Flirt. Gerade ohne Ton wird deutlich, wie stark die Körpersprache wirkt und wie wenig das Wort. Wie im verwandten Genre Film sind Worte unwichtig, sofern der Sinn erkennbar ist. Eine gut eingespielte Schultheatergruppe kann das Stück in ein paar arbeitsintensiven Wochen auf die Bühne bringen.


Adapted and abbreviated, schedule for rehearsal

video/mpeg What a flirt — 8438 KB

MPG-Format

video/mp4 What a flirt — 7396 KB

MP4-Format

Adapted and abbreviated, schedule for rehearsal