Grundwortschatz 3: Staat und Recht

3.1. Macht und Staat

Dieses Blatt in drei Dateiformaten: PDF -WORD (.docx) -OpenOffice/LibreOffice Writer (.odt)

Zu diesem Blatt gibt es zwei interaktive Übungen:

36 Wörter

3.1.1.: Verben

rĕgere, rĕgo, rēxi, rēctum Tabelle: lenken, leiten

regnare, regno, regnavi Tabelle: als König herrschen

Die Verben imperare und iubere (befehlen) stehen in Kapitel 5.2.1. Auffordern.

3.1.2.: Substantive: Personen

rēx, rēgis, m. Tabelle: der König

senator, senatōris, m. Tabelle: der Senator (Ratsherr)

tribunus, tribuni, m. Tabelle: der Tribun

tribunus bezeichnet zuerst einen militärischen Rang. Der tribunus plebis war der Volkstribun, ein Amt zur Vertretung der ärmeren Bevölkerungsschichten; vgl. den Artikel in der Wikipedia.

magistratus, magistratūs, m. Tabelle: der Beamte, das Amt

imperator, imperatoris, m. Tabelle: der Feldherr

Seit den Zeiten des Augustus bedeutet imperator auch "der Kaiser".

princeps, principis, m. Tabelle: der Erste, der Anführer

Seit den Zeiten des Augustus bedeutet princeps auch "der Kaiser".

Grundwortschatz Latein Macht und Staat

 

Die vier Beamten des cursus honorum:

consul, consulis, m. Tabelle: der Konsul (einer von zwei Regierungschefs)

praetor, praetoris, m. Tabelle: der Prätor (Oberrichter)

aedilis, aedilis, m. Tabelle: der Ädil (Bauamtsleiter)

quaestor, quaestoris, m. Tabelle: der Quästor (Finanzbeamter)

Vgl. auch das Sachfeld Personen

3.1.3.: Substantive: Ämter und Gebäude

magistratus, magistratūs, m. Tabelle: das Amt (auch: der Beamte)

consulatus, consulatūs, m. Tabelle: das Konsulat

curia, curiae, f. Tabelle: die Kurie, das Rathaus, die Senatsversammlung

Das spätantike Gebäude der Curia auf dem Forum Romanum

Das spätantike Gebäude der Curia auf dem Forum Romanum. Weitere Bilder der Curia und Erläuterungen zu diesem Gebäude im Verzeichnis Bilder.

 

hŏnŏr / hŏnos, hŏnōris, m. Tabelle: das Ehrenamt, die Ehre

senatus, senatūs, m. Tabelle: der Senat

3.1.4.: Substantive: Macht und Herrschaftsbereich

auctoritas, auctoritatis, f. Tabelle: das Ansehen, die Autorität

potestas, potestatis, f. Tabelle: die Macht, Amtsmacht

potentia, potentiae, f. Tabelle: die Macht

vīs, vim, vi (es gibt keinen Gen. + Dat. Sg.) Tabelle: die Macht, die Kraft, die Gewalt


provincia, provinciae, f. Tabelle: die Provinz, der Herrschaftsbereich

rēs publica, rei publicae f.: der Staat, das Gemeinwesen

Beim Deklinieren muss man beachten, dass rēs nach der e-Deklination gebeugt wird, publica nach der a-Konjugation.

civitas, civitatis, f. Tabelle: die Bürgerschaft, die Gemeinde; das Bürgerrecht

cīvis, cīvis, m. und f. Tabelle: der Bürger

regnum, regni, n. Tabelle: das Königreich

imperium, imperii, n. Tabelle: die militärische Macht, der Herrschaftsbereich

patria, patriae, f. Tabelle: das Vaterland, die Heimat

finis, finis, m. Tabelle: die Grenze

Der Plural fines, finium, m. bedeutet "das Gebiet".

In seltenen Fällen hat finis das Genus femininum.

populus, populi, m. Tabelle: das Volk (als Gesamtheit)

plebs, plebis, f. Tabelle: das (einfache) Volk

3.1.5.: Gegenmacht

novae rēs, novarum rerum, f. (Pluralwort!): der Umsturz

novis rebus studere (studeo, studui): einen Umsturz planen

Beim Deklinieren muss man beachten, dass rēs nach der e-Deklination gebeugt wird, novae nach der a-Konjugation.

coniuratio, coniurationis, f. Tabelle: die Verschwörung

hostis, hostis, m. Tabelle: der Feind, der Staatsfeind

inimicus, inimici, m. Tabelle: der Feind