Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Leben in der DDR


Alltagskultur der DDR
Das Dokumentationszentrum ist das Fachmuseum für die Alltagskultur der DDR (Eisenhüttenstadt).

Die Ära Honecker (Gedächtnis der Nation, VGD)
Der Journalist Christoph Dieckmann, der Schriftsteller Erich Loest und die Bürgerrechtlerin Ulrike Poppe erzählen in Videoauschnitten über das Leben in der DDR der 80er-Jahre. Der VGD hat hierzu Arbeitsaufträge entwickelt.

Staatssicherheit: Aufarbeitung
Unterrichtsmaterialien zur Stasi-Geschichte vom Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU)

Was war die Stasi?
Einblicke in das Ministerium für Staatssicherheit der DDR (MfS). PDF- Datei. Die Beiträge geben in komprimierter Form facettenreiche Einblicke in das perfide und verbrecherische Wirken des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Hintergrund für Unterrichtsvorbereitung oder als Material für Jahresarbeit.

Das Leben der Anderen: Filmheft
Filmheft der Bundeszentrale für politische Bildung: PDF 1.577 KB. Mit Unterrichtsvorschlägen, usw.

Der schwarze Kanal 1960-1989
Deutsches Rundfunkarchiv, Frankfurt am Main – Babelsberg; Die digitalisierten Sendemanuskripte

Jugendkulturen in Ost und West
Die Clips zeigen Zeitzeugen, die sich an ihre Erlebnisse mit den Jugendkulturen in West- und Ostdeutschland erinnern. Zu einem übergeordneten Thema findet sich je eine Person aus dem Westen und dem Osten, damit ein Vergleich vorgenommen werden kann.

Grüße aus der DDR oder Der Alltag in einem verschwundenen Staat
Was könnte das Leben in und mit einer Diktatur besser widerspiegeln als der Alltag? Unterdrückung und Ungerechtigkeit, Willkür bis hin zum Terror – das sind die Gräuel, die all diejenigen mit einer Diktatur verbinden, die sie nicht selbst erlebt haben. Doch ein konkretes Bild der Befindlichkeit der Bürger, die zwangsweise mit den politischen Um- und Zuständen ihres Landes zurechtkommen mussten, lässt erst das auf den ersten Blick unspektakulär erscheinende alltägliche Leben erkennen.


Zur Hauptseite