13.09.2021 Bildungspläne
13.09.2021 Immunbiologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Prachtkäfer Buprestidae

Agrilus biguttatus
Zweipunkt-Eichenprachtkäferweibchen Agrilus biguttatus bei der Eiablage in der Rinde eines Eichenstubbens

Achtung: Alle Prachtkäfer sind nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt!

Einführung

Prachtkäfer sind häufig farbig und haben einen metallischen Glanz. Der Kopf ist tief in den Halsschild zurück gezogen. Diese wärmeliebende Käferfamilie ist in Mitteleuropa nur mit etwa 100 Arten vertreten. Viele Prachtkäfer sind in Deutschland vom Aussterben bedroht.

Fortpflanzung

Die Eier werden in Spalten der Rinde von Bäumen abgelegt.

Ernährung

Die Larven als auch die erwachsenen Käfer ernähren sich von pflanzlichem Material. Die beinlosen Larven ("Maden") bohren Gänge in Holz oder Rinde. Die erwachsenen Käfer fressen Pollen, Blütenblätter und Blätter.