25.04.2021 index
25.04.2021 Immunbiologie
25.04.2021 Immunbiologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Hirschkäfer, Schröter Lucanidae

Balkenschröter Dorcus parallelopipedus
Balkenschröter Dorcus parallelopipedus

Achtung: Alle Hirschkäfer sind nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt!

Einführung

In Mitteleuropa kommen nur 9 Mitglieder dieser Familie von großen bis sehr großen Käfern vor, bspw. der allseits bekannte Hirschkäfer Lucanus cervus. Die Fühler sind nach dem ersten, auffallend langem Glied gekiet. Die letzten Glieder der Fühler sind in Form einer asymmetrischen 3-6-gliedrigen Keule dicker als die ersten.

Hirschkäfer können gut fliegen, sie werden mit Flugfensterfallen gefangen.

Ernährung

Erwachsene Hirschkäfer lecken v.a. an Baumsäften.

Fortpflanzung

Die z.T. mehrere Jahre alt werdenden Larven leben in verpilztem Baumholz.