Ethische Fallanalyse

Die Methode der ethischen Fallanalyse ist ein unterrichtspraktisches Verfahren, das eine strukturierte, progressiv angelegte ethische Urteilsbildung ermöglicht. Auf diese Weise können Schülerinnen und Schüler an einzelnen Fallbeispielen aus verschiedene Bereichen (Medizinethik, Technikethik, Medienethik usw.) die Kernkompetenz des Ethikunterrichts, ethisches Argumentieren und Urteilen schulen, erwerben und reflektieren. Sie eignet sich in unterschiedlichen Varianten und Anspruchsniveaus für alle Klassenstufen des Ethikunterrichts sowie zur Leistungsmessung (schriftlich oder mündlich - etwa als Präsentation).


Schematische Darstellung einer ethischen Fallanalyse für die Sekundarstufe 2 und das schriftliche Abitur.

Schematische Darstellung einer ethischen Fallanalyse für die Sekundarstufe 1.

Darstellung und Beschreibung von Einzelaspekten der Fallanalyse, die einen progressiven und zielgerichteten Aufbau des Kompetenzerwerbs in der Sekundarstufe 1und 2 ermöglichen.

Nennung und Beschreibung von Gütekriterien zur Bewertung und Erstellung von Fallbeschreibungen.

Das Material nennt und erläutert Kriterien, nach denen ethische Fallanalysen von Schülerinnen und Schülern bewertet werden können.

Liste mit Hilfsfragen zu den einzelnen Schritten einer ethischen Fallanalyse.

Liste mit W-Fragen zur Analyse der Situation eines Falles.

Arbeitsblatt mit Übung zur Analyse der Folgen von Handlungen.

Arbeitsblatt mit Übung zum Perspektivenwechsel.

Arbeitsblatt mit Übung zur Analyse der Wertekonflikte eines Falles.