Unterrichtsentwicklung

Unterrichtsentwicklung stellt ein wesentliches Element des Konzepts OES dar. Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Lernens und Lehrens werden hier systematisch angelegt, bearbeitet und koordiniert. Die etablierten OES-Instrumente wie z. B. Individualfeedback, Selbstevaluation oder Arbeit im Team unterstützen die Unterrichtsentwicklung. Der Erfolg von Unterrichtsentwicklung misst sich daran, inwieweit es gelingt, das Lernen der Schülerinnen und Schüler durch abgestimmte Aktivitäten auf allen schulischen Handlungsebenen zu fördern. In Zeiten, die von zunehmender Heterogenität in der Gesellschaft und vom raschen technologischen Wandel in der Arbeitswelt - hier sei beispielhaft das Schlagwort Industrie 4.0 genannt - geprägt sind, kommt systematischer und datenbasierter Unterrichtsentwicklung ein hoher Stellenwert zu.

UE-Logo

Impulse für die pädagogische Arbeit kommen aus der Zielvereinbarung zwischen Schule und Schulaufsicht, durch spezifische Anforderungen in den Berufsfeldern oder aus Problemstellungen an der einzelnen Schule.

Fortbildungen, Beratung und Informationen des OES-Unterstützungssystems fördern die effektive Unterrichtsentwicklung der beruflichen Schulen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: