05.07.2019 Eisen
05.07.2019 Eisen
27.06.2019 Mineralstoffe

Ernährungslehre

Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau (PDF, 15 KB)

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau (DOC, 33 KB)

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau (ODT, 8 KB)

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau, Lösung (PDF, 17 KB)

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau, Lösung (DOC, 32 KB)

Download Praktikum: Enzymatischer Stärkeabbau, Lösung (ODT, 8 KB)




a) Geräte b) Chemikalien
Reagenzgläser, -ständer
Glasstab
Wasserbad
Bechergläser 100 ml
Mundspeichel
Natriumthiosulfatlösung
Stärkekleister
lod-Kaliumiodid-Lösung
Diastase (Amylase)
verdünnte Salzsäure


c) Durchführung
Versetzen Sie 20 ml Stärkekleister mit ein paar Tropfen lod-Kaliumiodid-Lösung, so dass eine intensive Färbung auftritt. Geben Sie hiervon jeweils ca. 3 ml in vier Reagenzgläser. In diese Proben wird zusätzlich gegeben:

RG 1: Vergleichsprobe, unbehandelt
RG 2: 1/4 Spatelspitze Diastase
RG 3: 1 ml verdünnte Salzsäure, dann 1/4 Spatelspitze Diastase, gut schütteln
RG 4: Mundspeichel

Danach werden die Proben ca. 5 – 10 min in einem 37 °C warmen Wasserbad erwärmt.
Halten Sie Ihre Beobachtungen fest.

RG 1: Vergleichsprobe, unbehandelt unverändert blau
RG 2: Diastase entfärbt
RG 3: Salzsäure und Diastase unverändert blau
RG 4: Mundspeichel entfärbt

d) Auswertung:
1. Welche Wirkung hat die Diastase auf die Stärke? Welche Stoffe entstehen?
Stärke wird in Glucose gespalten. Diastase ist der Biokatalysator, der diese Reaktion beschleunigt ➔ RG 2 ➔ Entfärbung, Enzyme senken die Aktivierungsenergie so, dass Reaktion bei Körperwärme in angemessener Zeit ablaufen kann. Enzyme sind Eiweißstoffe, hoch spezialisiert, katalysieren nur bestimmte Reaktionen.

2. Erklären Sie die Wirkung der Salzsäure.
Hemmt die Wirkung der Diastase ➔ Gerinnung von Eiweiß ➔ Enzyme sind Eiweißstoffe.

3. Warum zeigt der Speichel dieselbe Wirkung wie die Diastase? Welche Aufgabe hat der Speichel bei der Verdauung?
Auch im Mundspeichel ist Amylase ➔ Kohlenhydrat-Verdauung beginnt bereits im Mund.

4. Warum müssen die Proben im Wasserbad temperiert werden?
Viele Enzyme arbeiten optimal bei Körpertemperatur.


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.