05.07.2019 Eisen
05.07.2019 Eisen
27.06.2019 Mineralstoffe

Ernährungslehre

Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs (PDF, 18 KB)

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs (DOC, 35 KB)

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs (ODT, 9 KB)

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs, Lösung (PDF, 26 KB)

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs, Lösung (DOC, 35 KB)

Download Praktikum: Prinzip des kleinsten Zwangs, Lösung (ODT, 11 KB)

 

a) Geräte b) Chemikalien
Bechergläser 100 ml
Reagenzgläser
Brenner
Eisen-III-chlorid, -Lösung
Kaliumthiocyanat, -Lösung
Eiswürfel
destilliertes Wasser


c) Durchführung

1. Herstellen der Stammlösung:
Geben Sie von der Eisen-III-chlorid-Lösung und der Kaliumthiocyanat-Lösung je 5 cm in ein Reagenzglas. Vereinen Sie beide Lösungen in einem Becherglas, und verdünnen Sie diese Stammlösung so weit mit Wasser, bis sie hellrot erscheint.

FeCl3 - Lösung ➔ 0,4 g in 100 ml Wasser
KSCN - Lösung ➔ 0,7 g in 100 ml Wasser

Reaktionsgleichung FeCl3 + 3 KSCN ⇄ Fe(SCN)3 + 3 KCl
Farbe der Lösung gelb farblos rot farblos

 

2. Untersuchung verschiedener Lösungen:
Fünf Reagenzgläser werden. mit ca. 4 cm der Stammlösung gefüllt und folgendermaßen behandelt:

RG 1: unverändert, Vergleichsprobe hellrot
RG 2: Zugabe einer 1/4 Spatelspitze Eisen-III-chlorid roter
RG 3: Zugabe einer 1/4 Spatelspitze Kaliumthiocyanat roter
RG 4: Erhitzen der Stammlösung mit dem Brenner Aufhellung
RG 5: Abkühlen der Stammlösung im Eisbad Farbvertiefung, dauert lange



d) Auswertung
Beschreiben Sie Ihre Beobachtungen genau, und erklären Sie diese mit Hilfe des Prinzips des kleinsten Zwangs.
RG 2 und 3 ➔ Verschiebung des GG nach rechts, Konzentrationserhöhung der Ausgangsstoffe

Bild 1
RG 4 ➔ Verschiebung des GG nach links, durch C-Zugabe wird die endotherme Reaktion bevorzugt.
RG 5 ➔ Verschiebung des GG nach rechts, durch Temperatur-Wegnahme wird die exotherme Reaktion bevorzugt. dauert lange, Grund ➔ RGT-Regel


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.