05.07.2019 Eisen
05.07.2019 Eisen
27.06.2019 Mineralstoffe

Ernährungslehre

Gruppenpuzzle: Eigenschaften von Alkoholen

Download Gruppenpuzzle Alkanole (PDF, 109 KB)

Download Gruppenpuzzle Alkanole (DOC, 103 KB)

Download Gruppenpuzzle Alkanole (ODT, 32 KB)



1. Viskosität

= Zähflüssigkeit
große Viskosität = "zähflüssig"
geringe Viskosität = "dünnflüssig"

Material

3 Büretten und Stativmaterial Wasser
3 Bechergläser Ethanol (Spiritus)
3 kleine Trichter Ethandiol (Frostschutz)
Stoppuhr Propantriol (Glycerin)

 

Durchführung:

Vorversuch:

Die drei Büretten werden mit Wasser gefüllt. Es wird jeweils mit der Stoppuhr die Zeit bestimmt bis zur vollständigen Entleerung. Falls diese Zeiten unterschiedlich sind, werden die Büretten so gefüllt, dass alle die gleiche Auslaufzeit haben. Die so ermittelten Füllstände werden notiert.
Bis zu diesen Füllständen werden die Büretten mit den drei verschiedenen Alkoholen gefüllt. Die Auslaufzeiten werden nacheinander gestoppt.

Alkohol Bürette Bürette Bürette
Strukturformel      
Auslaufzeit      

 

Erklärung:

 

2. Polarität

 

Material

3 Büretten und Stativmaterial Wasser
3 Bechergläser Ethanol (Spiritus)
Plastik-Stab Nonan
Fell  

 

Durchführung:

Die drei Büretten werden mit Wasser bzw. Ethanol bzw. Nonan gefüllt. Die Bechergläser werden unter die Auslaufhähne gestellt. Der Plastik-Stab wird durch Reibung am Fell elektrisch geladen. (Die Oberfläche erhält eine negative Ladung.)
Der geladene Stab wird den ausfließenden Strahlen der drei Büretten angenähert.

Beobachtung:

Alkohol Bürette Bürette Bürette
Strukturformel      
Beobachtung      

 

Erklärung:


Fertigen Sie auf einem Extrablatt zur Unterrichtung Ihrer Stammgruppe eine Darstellung des Sachverhaltes mithilfe der Strukturformeln samt Ladungskennzeichnung an.

3. Löslichkeit

 

Material

6 Reagenzgläser Wasser
2 Reagenzglas-Ständer Benzin
10 ml-Messbecher Ethanol (Spiritus)
1 ml-Pipette Sorbit (Hexanhexaol
Spatel 1-Hexanol

 

Durchführung:

3 Reagenzgläser in einem Reagenzglas-Ständer werden mit je 10 ml Wasser gefüllt,
3 Reagenzgläser im anderen mit je 10 ml Benzin.
Dazu werden in jedem Ständer in das erste Reagenzglas 1 ml Ethanol, ins nächste Reagenzglas ein Spatel Sorbit und ins dritte Reagenzglas 1 ml 1-Hexanol gegeben.
Alle Reagenzgläser werden sorgfältig geschüttelt.

Beobachtungen:

Alkohol Strukturformel
des Alkohols
Lösungsmittel Beobachtung
Bürette      
Reagenzglas      
Reagenzglas      
Reagenzglas      
Reagenzglas      
Reagenzglas      

 

Erklärung:

 

Frage:

Was könnte man beobachten, wenn als Alkohol 1-Octanol eingesetzt würde?

4. Verbrennung von Alkohol

Ethanol, der Trinkalkohol, kann zum Flambieren von Speisen verwendet werden (Beispiel: Feuerzangenbowle). Durch Zusatz von giftigen Vergällungsmitteln wird Brennspiritus hergestellt. Brennspiritus enthält 94 Volumenprozent Ethanol.

Versuch

  1. Setzen Sie eine Schutzbrille auf und binden Sie lange Haare zusammen.
  2. Pipettieren Sie ca. 3 ml Spiritus in eine Abdampfschale.
    Schließen Sie dann das Vorratsgefäß!
  3. Entzünden Sie die Flüssigkeit und betrachten Sie die Flammenfärbung vor dunklem Hintergrund.
  4. Formulieren Sie die Verbrennungsgleichung.