Hornberg - Die Burg des Ritters Götz von Berlichingen

Service

Praktische Tipps:

Berlichingischer Palas mit Bergfried
Berlichingischer Palas mit Bergfried
©Ulrich Maier

Die Burg ist ganzjährig geöffnet. Karten können an einem Kartenautomat beim Informationszentrum selbst gelöst werden. Die Burg ist dann über eine Sperre beim ersten Zwingertor zu betreten. Über den Treppenturm kann der Bergfried bestiegen werden, der einen herrlichen Ausblick über die gesamte Burganlage und das Neckartal bietet.
Gruppenführungen können über das Internet oder telefonisch gebucht werden: Kontaktdaten

Bergfried auf Hornberg mit der eigentümlichen Grundform des abgeschnittenen Kreises
Bergfried auf Hornberg mit der eigentümlichen Grundform des abgeschnittenen Kreises
©Ulrich Maier

Tipps zur Weiterarbeit:

Literatur:

  • N. Knauer, Burg Hornberg, Burg des Ritters Götz von Berlichingen, 2002, 40 Seiten. Der übersichtliche, reich bebilderte offizielle Burgführer geht detailliert auf die Gebäude der Burg ein und enthält Grundriss, Ansichten sowie eine Rekonstruktion der Burg. Er ist im Museumsshop der Burg bzw. über die Burgverwaltung erhältlich.
  • Götz von Berlichingen, E. E. Hahn, Ich, Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand. Meine eigenhändige Lebensbeschreibung, Gerabronn-Crailsheim: Hohenloher Druck- und Verlagshaus,1962.
  • H. Ulmschneider, Götz von Berlichingen. Ein adeliges Leben der deutschen Renaissance, Sigmaringen: Jan Thorbecke, 1974. Standardwerk zu Götz von Berlichingen.
  • C. Gräter, Götz von Berlichingen, Stuttgart 1986. Knappe, leicht lesbare Biographie.
  • W. Hotz, Pfalzen und Burgen der Stauferzeit, Darmstadt 1988.
  • F. Krieger, Die Burg Hornberg am Neckar, Heidelberg 1869.
  • H. Obert, 1200 Jahre Neckarzimmern, Neckarzimmern 1973.
  • A. Zeller, Burg Hornberg am Neckar, Leipzig 1903.

Links:

  • www.burg-hornberg.de
    Über die Homepage erhält man Zugang zu Urkunden und Texten zur Geschichte der Burg und des Ritters Götz von Berlichingen.

 (Links zuletzt aufgerufen am 23.02.2021)

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Karlsruhe-

Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.