25.04.2021 index
25.04.2021 Immunbiologie
25.04.2021 Immunbiologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Süßwassermeduse, Craspedacustra sowerbyi

Süßwassermeduse © R. Pätzold
Süßwassermeduse © R. Pätzold
Größe Durchmesser bis 20mm
Fortpflanzung In Mitteleuropa bisher nur weibliche Medusen. Polyp erzeugt ungeschlechtlich durch Knospung Medusen, diese vermehren sich zweigeschlechtlich und bilden wieder Polypen (Generationswechsel).
Nahrung Einzeller, Rädertiere und Kleinkrebse
Optima abiotischer Faktoren
Vorkommen Langsam fließende Flussabschnitte, stehende Gewässer
Soziales Zusammenleben Keines
Sonstiges
  • Pro:
    • Attraktiv
  • Contra:
    • Sehr schwierig zu halten
  • Wassergehalt 99,3% (höchster Wassergehalt im Tierreich)