11.04.2021 transkription
05.03.2021 Ökologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Glanzwurm, Lumbriculus variegatus

Glanzwurm Lumbriculus variegatus
Glanzwurm Lumbriculus variegatus
Systematische Einordnung Familie der Lumbriculidae (parallel dazu steht die Familie der Regenwürmer, die Lumbricidae)
Maximale Größe 10 cm (200 Segmente)
Fortpflanzung Bei geschlechtsreifen Würmern ist ein Clitellum ausgebildet.
Nahrung natürlich Detritus, Bodensubstrat
Abiotische Faktoren Der Glanzwurm wird in der Gewässerüberwachung bei Studien zur Bioakkumulation von Schadstoffen eingesetzt.
Natürliches Vorkommen Stehende und langsam fließende Gewässer
Soziales Zusammenleben Keines
Besonderheiten Streckt sein Hinterende gerne an die Wasseroberfläche, um Sauerstoff aufzunehmen.
Hälterung: Nahrung, abiotische Faktoren, Vergesellschaftung, Schwierigkeitsgrad
Pro und Contra Hälterung im Aquarium

Pro:

  • Groß
Vorderende des Glanzwurms mit rüsselförmigem Kopflappen
Vorderende des Glanzwurms mit rüsselförmigem Kopflappen