Hier finden Lehrende und Lernende Materialien und Informationen rund um das Fach Englisch.

Tag cloud erstellt mit WordClouds.com

Differenzierende Aufgabe zu simple past vs.present perfect - funktionale kommunikative Kompetenz - Beherrschung der sprachlichen Mittel - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Getting ready for the presentation

Die Aufgabe eignet sich für die Klassenstufen 7/8 aller Schularten, kann aber evtl. bereits in leistungsstarken Klassen der Jahrgangsstufe 6 eingesetzt werden, da since und for in der Aufgabe noch nicht vorkommen.

Zur Differenzierung:

Die Aufgabe ist in vier verschiedene Niveaustufen unterteilt:

  • Stage 0: sehr niederschwellig, Signalwörter sind durch einen Rahmen optisch hervorgehoben bzw. ergeben sich durch in den anderen Aufgaben nicht vorhandene Zusätze, die den Umstand "present result of a past action" anzeigen. Die Schülerinnen und Schüler sollen anhand der Hinweise im Satz zwischen simple past und present perfect entscheiden und die jeweils falsche Form ausstreichen. Die Bildung der jeweiligen Verbformen ist bereits vorgenommen und muss nicht mehr von den Schülerinnen und Schülern geleistet werden.

  • Stage 1: Wie bei Stage 0 muss nur die jeweils falsche Form ausgestrichen werden. Es gibt jedoch keine Hilfestellung zum Erkennen von Signalwörtern etc. Es fehlen auch die zusätzlichen Hinweissätze wie bei Stage 0. Der Bereich Formenlehre bleibt auch hier ausgeblendet, damit sich schwächere Schülerinnen und Schüler auf die Kontrastierung von simple past vs. present perfect konzentrieren können.

  • Stage 2: In dieser Aufgabe sollen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zur Entscheidung für eine Tempusform auch noch die entsprechende korrekte Verbform bilden. Das Verb steht jeweils in Klammern am Ende der Lücke.

  • Stage 3: Diese Version eignet sich für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler. Hier müssen nicht nur Entscheidungen zur jeweils korrekten Tempusform getroffen werden, sondern das passende Verb aus einer Liste herausgesucht und in die richtige Form gebracht werden. Durch den zusätzlichen Denkaufwand können die üblichen early finishers vielleicht etwas mehr gefordert werden, so dass der Zeitunterschied zwischen schwächeren und stärkeren Schülerinnen und Schüler nicht zu extrem wird.

Die Aufgaben sind inhaltlich gleich gestaltet, so dass bei der Besprechung alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von der bearbeiteten Niveaustufe mitwirken können.


Download:

Teaserbild Wordcloud

4 KB