Die Konjugation des lateinischen Verbs

Imperfekt Aktiv und Passiv: alle Konjugtionen

Die Tabellen auf dieser Seite gibt es in diesen drei Dateiformaten: PDF WordOpenOffice

In Fettdruck stehen die Personalendungen. Die Signale für Tempus und Modus stehen in Kursivschrift. Der Stamm steht in normaler Schrift.
Vokallängen werden sie mit ā, ē etc. gekennzeichnet.

Die Formen des Futurs und des Präsens sind in eigenen Tabellen zusammengestellt.

Imperfekt Aktiv: alle Konjugationen

Personalendungen:

1. Ps. Sg.: -m
2. Ps. Sg.: -s
3. Ps. Sg.: -t
  1. Ps. Pl.: -mus
2. ps. Pl.: -tis
3. Ps. Pl.: -nt

 

 

a-
Konjugation

e-
Konjugation

konso-
nantische
Konjugation

i-
Konjugation

gemischte
Konjugation

 


Indikativ Imperfekt Aktiv

1. Ps. Sg.

amābam

tenēbam

regēbam

audiēbam

capiēbam

2. Ps. Sg.

amābās

tenēbās

regēbās

audiēbās

capiēbās

3. Ps. Sg.

amābat

tenēbat

regēbat

audiēbat

capiēbat

           

1. Ps. Pl.

amābāmus

tenēbāmus

regēbāmus

audiēbāmus

capiēbāmus

2. Ps. Pl.

amābātis

tenēbātis

regēbātis

audiēbātis

capiēbātis

3. Ps. Pl.

amābant

tenēbant

regēbant

audiēbant

capiēbant

 


Konjunktiv Imperfekt Aktiv

1. Ps. Sg.

amārem

tenērem

rẹgerem

audīrem

cạperem

2. Ps. Sg.

amās

tenēs

regerēs

audīrēs

caperēs

3. Ps. Sg.

amāret

tenēret

regeret

audīret

capĕret

   

1. Ps. Pl.

amāmus

tenēmus

regemus

audīrēmus

caperēmus

2. Ps. Pl.

amātis

tenētis

regetis

audīrētis

caperētis

3. Ps. Pl.

amārent

tenērent

regerent

audīrent

caperent

 

Lernhilfe:

Alle Formen des Indikativ Imperfekt enthalten die Silbe -ba- zwischen Stamm und Personalendung, mit einer einzigen Ausnahme: esse (eram, eras etc. Siehe die Formen von esse.) und das daraus abgeleitete posse („können“).

Alle Formen des Konjunktiv Imperfekt werden wie der Infinitiv Präsens Aktiv + Personalendung gebildet – ohne Ausnahme. Diese Regel gilt auch für die Deponentien, die keinen Infinitiv Präsens Aktiv bilden.

 

Imperfekt Passiv: alle Konjugationen

In Fettdruck stehen die Personalendungen:

1. Ps. Sg.: -r
2. Ps. Sg.: -ris
3. Ps. Sg.: -tur
1. Ps. Pl.: -mur
2. ps. Pl.: -mini
3. Ps. Pl.: -ntur

 

a-Konjugation

e-Konjugation

konso-
nantische
Konjugation

i-Konjugation

gemischte Konjugation

 


Indikativ Imperfekt Passiv

1. Ps. Sg.

amābar

tenebar

regēbar

audiēbār

capiēbār

2. Ps. Sg.

amāris

tenēris

regēbāris

audiēbāris

capiēbāris

3. Ps. Sg.

amātur

tenētur

regēbātur

audiēbātur

capiēbātur

           

1. Ps. Pl.

amāmur

tenēmur

regēbāmur

audiēbāmur

capiēbāmur

2. Ps. Pl.

amāmini

tenēmini

regemini

audiēbāmini

capiēbāmini

3. Ps. Pl.

amābantur

tenēbantur

regebantur

audiēbntur

capiēbantur

 


Konjunktiv Imperfekt Passiv

1. Ps. Sg.

amārer

tenērer

rẹgĕrer

audīrer

cạperer

2. Ps. Sg.

amāris

tenēris

regerēris

audīris

caperis

3. Ps. Sg.

amātur

tenētur

regerētur

audītur

capetur

           

1. Ps. Pl.

amāmur

tenēmur

regerēmur

audīmur

capemur

2. Ps. Pl.

amāmini

tenēmini

regerēmini

audīmini

caperēmini

3. Ps. Pl.

amārentur

tenērentur

regerentur

audīrentur

caperentur

 

Zur Verwendung des lateinischen Imperfekts

Der Indikativ des Imperfekts wird verwendet, um länger dauernde Handlungen zu bezeichnen. Oft sind dies Handlungen, die sich im Hintergrund der Haupthandlung abspielen:

Beispiel: Deinde patres conscripti vocabantur. Dann wurden die Senatoren zusammengerufen.

Der Indikativ des Perfekts wird für einmalige Handlungen verwendet. Daher ist das Perfekt das häufigere Erzähltempus.

Der Konjunktiv des Imperfekts entspricht oft, aber nicht immer dem deutschen Konjunktiv 2 und bezeichnet dann den Irrealis. Das gilt v.a. für Konditionalsätze (häufige Subjunktion: si).

Beispiel für einen Irrealis der Gegenwart: quod si auderem, Athenas peterem. Wenn ich das wagen würde, dann würde ich [jetzt] nach Athen gehen.
Weitere Informationen im Kapitel Satzbau: Konditionalsätze.

Beim Übersetzen lateinischer Nebensätze muss man aber prüfen, ob der Konjunktiv Imperfekt deswegen steht, weil der Nebensatz einen Konjunktiv erfordert. Dann darf man den deutschen Konjunktiv 2 nicht verwenden.

Beispiel: Consul postulavit, ut omnes concurrerent. Der Konsul forderte, dass alle zusammenkommen sollten.

Der Konjunktiv steht hier wegen der Subjunktion ut.

 



Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.