20.03.2020 Aktuelles
20.03.2020 Aktuelles

Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.

Zum Lesen motivieren

Im Primarbereich gehören freie Lesezeiten bereits zum festen Bestandteil des Deutschunterrichts. Sie sollen zum lustvollen Lesen in ungezwungener Atmosphäre anregen und dadurch die Lesemotivation steigern. Unzählige Veröffentlichungen in fachdidaktischen Magazinen widmen sich diesem Pfeiler des Deutschunterrichts in der Grundschule. Seltener liest man hingegen von einer Implementierung dieses Konzeptes in der Sekundarstufe. Vor allem in der Sekundarstufe I und II kann der Einsatz von freien Lesezeiten aber bereits bestehende Vielleser zusätzlich fordern, Gelegenheitsleser motivieren und Wenigleser auf ihrem Weg unterstützen. Oft sind die (Lese-)interessen in diesem Alter bereits entsprechend ausgeprägt und die Lernenden können selbst zielorientiert ein Werk der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur auswählen. Die Lehrkraft kann hierbei unterstützend und beratend zur Seite stehen.

Bereits die Anhörungsfassung des Bildungsplanes 2016 betont in besonderer Weise den Stellenwert des Literaturunterrichts: Diesem kommt „[…] im Deutschunterricht eine besondere Bedeutung zu. In ihr erfahren die Schülerinnen und Schüler die ästhetische Gestaltung von Welten. Der Literaturunterricht gibt zudem vielfältige Gelegenheit, in der Vermittlung durch Literatur die Problemlagen vergangener wie moderner Gesellschaften zu verstehen und kritisch zu hinterfragen.“ (Bildungsplan 2016)

Die erfolgreiche Implementierung freier Lesezeiten im Grundschulbereich macht deutlich, dass ungezwungene Leseanlässe die Lesemotivation steigern können. Besonders im Bereich des individualisierten Unterrichts können Lesezeiten individuell eingebaut werden und so auch zur Entspannung und Rhythmisierung des Unterrichtstages beitragen. Neue Medien wie „eBook“-Reader oder Tablets können dabei einen Platz finden und zusätzlich motivierend wirken. Dabei ersetzen freie Lesezeiten nicht den Austausch über eine „gemeinsam“ (auch individualisiert und differenziert) gelesene Klassenlektüre sondern sind viel mehr als zusätzliche Gelegenheit zu sehen, die Lernenden zum Lesen zu motivieren.

Da freie Lesezeiten gerade in der Sekundarstufe II aus Zeitgründen kaum regelmäßig durchführbar sind, bieten sich zur Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler vor allem Literaturprojekte an. Das Fachportal Deutsch des Landesbildungsservers Baden-Württemberg bietet ein Projekt für die Oberstufe zum selbstständigen Erarbeiten eines Romans, einer Novelle bzw. eines Dramas an. Neben den nötigen Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblättern finden Sie auch Bewertungsbögen zur Leistungsdiagnose und Prozessbegleitung. Zur Veranschaulichung werden auch Beispiele von Lernenden gezeigt.

Auch andere Projekte, die vom Zeitumfang überschaubar sind, wirken sehr motivierend. Das Erstellen von Film- und Fotoromanen oder Comics ist in 4-8 Stunden machbar, auch hier bietet das Fachportal Deutsch Projektbeschreibungen, Material  und Schülerbeispiele an.


Weiterführende Links:


Bildungsplan 2016, Anhörungsfassung
www.bildungsplaene-bw.de

Abhandlung zur Förderung motivationaler Aspekte im Schulartenvergleich
www.medienheft.ch