Eichener See - Doline

Geokoordinaten: 47°38'43.91"N; 7°51'39.66"E

Anfahrt zum Eichener See von der Erdmannshöhle:
Zurück auf die B518 Richtung Schopfheim. Wanderparkplatz (47°38'48.76"N; 7°51'22.62"E) (für Bus eng, aber möglich)

Fahrzeit: ca. 10 Minuten

Beim Eichener See handelt es sich um eine episodisch auftretende Wasserfläche. Wegen des in Mitteleuropa einzigartigen Vorkommens des Kiemenfußkrebses (Anostraca) Tanymastix lacunae steht die Doline des Eichener Sees seit 1983 unter Naturschutz. (Wikipedia)

Eichener See

Eichener See

Eichener See ohne und mit Wasser

Auf einer Schautafel ist zu lesen:

Naturdenkmal Eichener See

Muschelkalkdoline, die sich in niederschlagsreichen Jahren manchmal mit Wasser füllt.
Der Zu- und Abfluss des Wassers zur Doline erfolgt unterirdisch und steht vermutlich
im Zusammenhang mit einem Karstwasserhorizont. Bei Wasserhöchststand hat der See eine Fläche von 2,2ha, eine Wassertiefe bis 3m und ein Wasservolumen bis zu 33 000 Kubikmeter.

 

mehr bei Wikipedia


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.