Albwasserversorgung früher und heute

Autor: Michael Hägele

- Arbeitskreis für Landeskunde/Landesgeschichte RP Tübingen -

Seit 1908 in Betrieb: Kolbenpumpe der Pumpstation Seeburg

Seit 1908 in Betrieb: Kolbenpumpe der Pumpstation Seeburg
© Michael Hägele

Kurzbeschreibung des Moduls:

Seit Jahrhunderten war die Schwäbische Alb ein Wassernotstandsgebiet und es brauchte den innovativen Baurat Karl Ehmann, der vor über 140 Jahren die zündende Idee hatte, das kostbare Wasser auf die Hoffläche zu pumpen, den Mut einiger weniger Gemeinden, das finanzielle Wagnis einzugehen und die Weitsicht der württembergischen Landesregierung, das Projekt zu unterstützen. Mithilfe der zahlreichen Fotos, Arbeitsblätter mit Grafiken, Erläuterungen und konkreten Aufgabenstellungen kann dieses Thema gut im Geografie- und Geschichtsunterricht behandelt werden. Lernen mit allen Sinnen, die ausgearbeitete Fahrradexkursion mit der Beschreibung der einzelnen Stationen stellt zweifellos ein besonderes Lernangebot dar.

1 Hintergrundinformationen
  Bedeutung
  Geschichte
  Anlage
2 Methodenvorschlag
  Lernorterkundung
  Das Thema in der Schule
3 Materialien und Medien
4 Service
  Tipps zur Weiterarbeit
 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.