Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim

Information und Service

1. Praktische Tipps

Adresse:
Museum zur Geschichte von Christen und Juden
Schloss Großlaupheim
Claus-Graf-Stauffenberg-Straße 15
88471 Laupheim

www.museum-laupheim.de/museum.php


Wie kommen Sie zum Schloss?

ÖPNV:
Haltestelle Marktplatz

Busse:
Ausfahrt B 30, Laupheim Süd
Beschilderung Schloss/Museum folgen

Stadtbahnhof Laupheim:
Fußweg 15 Minuten
König-Wilhelm-Str. - Oberer Marktplatz - Kirchberg

Stadtplan Laupheim

Karte mit eingezeichneten Wegen
© Stadt Laupheim

Lehrerhandreichungen

Museum zur Geschichte von Christen und Juden (Hrsg.), Handreichungen und Materialsammlungen für Lehrerinnen und Lehrer zur Unterstützung der selbstständigen und begleiteten Erkundung des Museums, Laupheim 2008

Eine aktuelle CD-Rom (2008) mit einer Vielzahl an Bildern, Texten und pädagogischen Arbeitsblättern erhalten Sie auf Anfrage unter 07392-96800-0.

Eine ältere Handreichung des ehemaligen Oberschulamts Tübingen können Sie für 6 Euro (incl. Versand) gleichfalls über das Museum beziehen.

Oberschulamt Tübingen (Hrsg.), Schloss Großlaupheim. Museum zur Geschichte von Christen und Juden. Materialien zur Landeskunde und Landesgeschichte. Heft 16, Tübingen 2000.
Diese ist erhältlich über folgende Adresse:
Regierungspräsidium Tübingen, Referat 75
- Referent für Geschichte -
Keplerstraße 2
72074 Tübingen

Auch im Museum ist das Heft erhältlich.


2. Tipps zur Weiterarbeit

Literatur:

a) Literatur zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim

Bayer, Udo, Margaret Lambert oder der lange Weg zur Aussöhnung. In: Christen und Juden, in: Laupheim 2001.

"Christen und Juden in Laupheim", hrsg. von der Ges. f. Gesch. u. Gedenken. Laupheim 1998-2001. Erhältlich über ggg@laupheim.de

Hecht, C./Köhlerschmidt, A., Die Deportation der Juden aus Laupheim. Laupheim 2003.

Hecht, C., Nebeneinander - Miteinander - Gegeneinander. Ein Museumsbegleiter, Laupheim 2006.

Die jüdische Gemeinde Laupheim und ihre Zerstörung, hrsg. von A. Köhlerschmidt und K. Neidlinger. Laupheim 2008.


b) Literatur zu Carl Laemmle und jüdischen Emigranten in Hollywood

Bayer, U., Friedrich Adler - Kontexte des Werks. In: BC- Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach 2008/2.

Bayer, U., "I am doing what my heart dictates me to do and I do it instinctingly...".Carl Laemmles Bürgschaftserklärungen für jüdische Flüchtlinge. In: BC - Heimatkundliche Blätter des Kreises Biberach. 1/1996.

Bayer, U., It Can Be Done - Carl Laemmles Eintritt ins Filmgeschäft vor 100 Jahren. In: BC- Heimatkundliche Blätter des Kreises Biberach 2/2006.

Bergmann, Gretel, "Ich war die große jüdische Hoffnung", Karlsruhe 2003.

Emmerich, R., Synagogale Musik von Moritz Henle, Laupheim-Ulm-Hamburg, in: Christen und Juden in Laupheim 1999.

Gabler, N., Ein eigenes Reich. Wie jüdische Emigranten Hollywood erfanden. Berlin 2004.

Hirschhorn, C., The Universal Story, London 1983.


Maunz, Melanie, Die weibliche Emigration während des Nationalsozialismus in die USA am Beispiel von Gretel Bergmann und Hertha Nathorff. Magisterarbeit München 2006.

Nathorff, Hertha, Das Tagebuch der Hertha Nathorff. München 1987.

Schäll, E., Friedrich Adler - Leben und Werk. Bad Buchau 2004.


c) Literatur über Kilian Steiner

Marbach. Rückblick auf ein Jahrhundert. 1885 1995. (= Marbacher Schriften 43) Marbach 1996

Deutelmoser, O.K.: Kilian Steiner und die Württembergische Vereinsbank. Ostfildern 2003

Schönhagen, B.: Kilian von Steiner und Laupheim. Marbach 1998


AV-Medien:

Museum zur Geschichte von Christen und Juden (Hrsg.), Handreichungen und Materialsammlungen für Lehrerinnen und Lehrer zur Unterstützung der selbstständigen und begleiteten Erkundung des Museums, Laupheim 2008
Eine aktuelle CD-Rom (2008) mit einer Vielzahl an Bildern, Texten und pädagogischen Arbeitsblättern erhalten Sie auf Anfrage unter 07392/96800-0.


Links:

Gesellschaft für Geschichte und Gedenken Laupheim e.V.
www.ggg-laupheim.de
(Auf der Seite sind weiterführende Aufsätze zu verschiedenen Themen der Laupheimer Geschichte zu finden.)

Alemannia Judaica
Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
http://www.alemannia-judaica.de/


Jüdische Geschichte und Kultur
Projekt des Lessing-Gymnasiums, Döbeln
http://www.judentum-projekt.de

(Links zuletzt aufgerufen am 17.05.2019)

 

- Arbeitskreis für Landeskunde/Landesgeschichte RP Tübingen -