Die Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte, Schloss Rastatt

 4. Service - Praktische Tipps

 
Bundesarchiv/ Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte (Schloss Rastatt):
Herrenstraße 18 - 76437 Rastatt

Die Website enthält alle wesentlichen Informationen und Materialien der Erinnerungsstätte (Anmeldung, Kontaktdaten, Dauerausstellung, Pädagogische Angebote).

Anreise: Bus oder Bahn. Der Fußweg vom Bahnhof zum Schloss beträgt 10-15 Minuten.

Kasematten der ehemaligen Bundesfestung:

Stadt Rastatt (Amt für Stadtmarketing): Tel. 07222-972195
Website

Stadtarchiv/ Stadtmuseum
Website

Literatur und Links

  • Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte (2002) Hg., Einigkeit und Recht und Freiheit. Katalog der ständigen Ausstellung, Bönen: Kettler.
  • Hank, Peter, Heinz Holeczek, Christian Jung, Martina Schilling (2001), Rastatt und die Revolution von 1848/49. Von der Freiheitsfestung zur Preußischen Besetzung, Rastatt: Stadtarchiv.
  • Michalka, Wolfgang (2004), Authentischer Ort und Erinnerungsstätte: Rastatt als Lernort deutscher Demokratiegeschichte, in: Badische Heimat (2/2004), S. 264-272.
  • Müller, Sabrina (1999), Soldaten in der deutschen Revolution von 1848/49, Paderborn: Schöningh.
  • Revolution im Südwesten. Stätten der Demokratiebewegung 1848/49 in Baden-Württemberg (1998), Hg. Arbeitsgemeinschaft hauptamtlicher Archivare im Städtetag Baden-Württemberg, Karlsruhe: Info-Verlag.


Links zum Thema:
Die Erinnerungsstätte - Angebote für Lehrer und Schüler

Außerdem wird verwiesen auf die Angaben in den Grundinformationen.
 
(Links aufgerufen am 07.05.2019)
 
- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Freiburg -