Von der Elektrifizierung zur "Energiewende" - einhundert Jahre Energiegewinnung im Murgtal / Mittelbaden

4.1 Praktische Tipps

Eine Besichtigung des Rudolf-Fettweis-Werkes ist nur nach Anmeldung möglich ( Besichtigung, Information und Terminabsprachen auf der Internetseite der EnBW unter "Dialog und Besichtigung" --> "Pumpspeicherkraftwerke"). Die Besichtigung selbst dauert 1,5 bis 3 Stunden und umfasst, je nach Vereinbarung, einen Vortrag, einen Rundgang und eine Diskussionsrunde. Wenn Arbeitsblätter dieses Moduls vor Ort eingesetzt werden sollen, hält die EnBW die entsprechenden Materialien und Räumlichkeiten bereit.

Die Anfahrt zum Rudolf-Fettweis-Werk (Werkstraße 5, 76597 Forbach - Lageplan) erfolgt am besten mit der S 31 / S 41 Richtung Rastatt-Forbach-Freudenstadt bzw. umgekehrt bis zum Bahnhof Forbach. Von dort aus benötigt man etwa 20 Minuten zu Fuß, indem man vom Bahnhof aus links der Straße folgt, vorbei an einer alten Holzbrücke dem Verlauf der Murg bis zum Niederdruckwerk folgt und schließlich über den Dienststeg an der Wehranlage die Murg überquert.
Auf der Internetseite der EnBW findet man unter „Engagement“ ein vielfältiges Angebot an Lehrmaterialien, die kostenlos bestellt werden können.

Von Forbach-Bahnhof aus kommt man mit dem Bus direkt zur Schwarzenbachtalsperre. Ein Besuch der Talsperre mit ihrer imposanten Staumauer lohnt gerade in der„schönen Jahreszeit“. Von Mai bis Oktober können in unmittelbarer Nähe der Staumauer Tret- und Elektroboote gemietet werden.
Stadtbahn- und Busverbindungen zur Talsperre, Bootfahren auf der Schwarzenbach-Talsperre

Informationen rund um Forbach und die Schwarzenbach-Talsperre einschließlich brauchbarer Wanderkarten stehn zum Download bereit im „Broschürendownloadservice der Ferienregion Forbach“. Weitere Informationen bietet das Tourist-Info Forbach


4.2 Tipps zur Weiterarbeit

Literatur:
EnBW (Hrsg.), Wo kommt eigentlich der Strom her? Eine Broschüre für Kinder, Waiblingen 2009.

  • Dieses für Kinder sehr empfehlenswerte Buch wie auch viele weitere von der EnBW publizierte Lehrmaterialien findet man auf der Internetseite der EnBW unter „Lehrer-Schüler-Informationen“. Die Materialien können über ein pdf-Formular kostenlos im Klassensatz bestellt werden.

Fieting, Manfred,Die Schwarzenbach-Talsperre und das Murg-Hochdruckwerk (Die Reihe Archivbilder), Erfurt 2003.

Herzig, Thomas, Weiße Kohle. Zu den Anfängen des elektrischen Zeitalters in Südwestdeutschland, in: Praxis Geschichte 5/1993, S. 28-31.

Janzing, Bernward, Baden unter Strom. Eine Regionalgeschichte der Elektrifizierung. Von der Wasserkraft ins Solarzeitalter. Dold-Verlag Vöhrenbach, 2002.

Stier, Bernhard, Strom für Baden! Elektrizität, Energiepolitik und Bau des „Murgwerks“ bei Forbach 1890 bis 1918, in: Beiträge zur Landeskunde. Regelmäßige Beilage zum Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Nr. 6 (1993), S. 1-7.

(Links zuletzt aufgerufen am 07.05.2019)

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Karlsruhe -