11.04.2021 transkription
05.03.2021 Ökologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Der Probstsee in Stuttgart Möhringen

Der Probstsee
Der Probstsee
Befestigter Zugang zum Seeufer
Befestigter Zugang zum Seeufer

Anfahrt

Mit der U3, U5, U6, U8 und U12 bis Vaihinger Straße, dort mit dem Aufzug auf der Nordseite der Vaihinger Straße hochfahren. Die Reiherstraße nach Norden und nach 50 m nach links auf einen Weg zum Probstsee einbiegen.

Von dieser südwestlichen Ecke aus kann man auf der Ostseite an 3 Stellen gut an den See gelangen, z.T. auf befestigten Zugängen. Diese sind allerdings bei gutem Wetter auch frequentiert durch die Anwohner. Auf der Südseite geht ein kleiner Weg am Bauzaun entlang und führt zu zwei Zugängen zum See, die ebenfalls zur Untersuchung durch Schüler gut geeignet sind und nicht von den Anwohnern begangen werden.

Geschichte

Der Probstsee war ursprünglich eine Lehmentnahmestelle der Ziegelei Probst, die sich 1934 mit Wasser füllte.

Topografie

Der Probstsee liegt am Westrand von Stuttgart Möhringen. Er hat eine Fläche von ca. 2 Hektar. Er wird nur vom Grundwasser gespeist, es gibt keinen Zufluss und keinen Abfluss.

Auf dem ehemaligen Neoplangelände südwestlich des Probstsees zwischen Teich und Vaihinger Straße entstehen zur Zeit (Sommer 2012) 500 neue Mietwohnungen: der sog. "Seepark". Dabei wird der Probstsee durch eine 12 m breite Wasserzone erweitert und es soll Regenwasser von 42 000 m2 Dachfläche in den Probstsee eingespeist werden.

Röhricht und Blesshühner
Röhricht und Blesshühner
Ruderwanzen
Ruderwanzen

Biologie

Der Probstsee ist als Naturdenkmal geschützt. Durch den fehlenden Durchfluss besteht in den Sommermonaten häufig Sauerstoffmangel. Deswegen pumpt der Anglerverein Möhringen im Sommer Luft in das Teichwasser ein.

Mit Haushaltssieben fängt man in der Vegetation und im freien Wasser Larven von Eintagsfliegen, Libellen, Wasserläufer und Ruderwanzen.

Am Seeufer wachsen Rohrkolben, Schilf und Wolfstrapp, an Bäumen Weiden und Pappeln.

An Vögeln kommen Stockenten (Anas platyrhynchos), Blässhühner (Fulica atra) und Graureiher (Ardea cinerea) vor. Mit etwas Glück kann man auch Eisvögel (Alcedo atthis), Teichrohrsänger (Acrocephalus scirpaceus, April bis Oktober) und Rohrammer (Emberiza schoeniclus, Februar bis November) beobachten. Im Winter wird der Probstsee als Raststätte von Zugvögeln genutzt.

Im Probstsee leben Karpfen, Aale, Hechte, Schleie und Weißfische wie Rotfeder und Rotauge.

Aktivitäten

  • Kontakt mit dem Angelverein Möhringen:
    Nicht in der Nähe von Anglern Schüleruntersuchungen durchführen! Dadurch werden die Fische erschreckt und der Fangerfolg vereitelt.
  • Messung des Sauerstoffgehalts
  • Messung des Phosphat- und des Nitratgehalts