Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sehen

Das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sehen hält selbst Bildungsangebote vor und unterstützt die allgemeinen Schulen bedarfsgerecht bei der sonderpädagogischen Beratung, Unterstützung und Bildung.

Sie nehmen Schülerinnen und Schüler mit Sehbehinderung oder Blindheit auf, deren Eltern für ihr Kind das spezifische Angebot eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums in Anspruch nehmen möchten. Aufgrund weiter Fahrwege sind die Schülerinnen und Schüler teilweise auch in einem Schülerinternat untergebracht (sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren mit Internat).

Ziel der sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Förderschwerpunkt Sehen ist es - neben dem Erreichen eines Schulabschlusses - die Schüler zur Unabhängigkeit und zur sozialen Eingliederung zu befähigen - ihnen Aktivität und Teilhabe zu ermöglichen. Das setzt voraus, dass sie in den Kulturtechniken sowie im sozial-personalen und beruflich-wirtschaftlichen Bereich die hierfür erforderlichen Kompetenzen erwerben. Gleichzeitig wirkt das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sehen daran mit, dass ein gesellschaftliches Umfeld entsteht, das erweiterte Teilhabemöglichkeiten eröffnet.

Für eine selbstständige und möglichst unabhängige und selbstbestimmte Lebensführung , lernen die Schülerinnen und Schüler im Unterricht neben den allgemeinen auch besondere Kompetenzen zu entwickeln. Zusätzliche und individuell abgestimmte sonderpädagogische Fördermaßnahmen helfen, das Lernen zu erleichtern. 

Diese Maßnahmen umfassen schwerpunktmäßig folgende Bereiche:

  • Einführung in den Gebrauch von Hilfsmitteln 
  • Förderung lebenspraktischer Fertigkeiten 
  • Seherziehung und Wahrnehmungsförderung 
  • Bewegungsförderung 
  • Förderung der Orientierung und Mobilität 
  • Förderung des Sozialen Lernens 


Die an das SBBZ angeschlossene sonderpädagogische Beratungsstelle bietet Förderung für Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren und Unterstützung und Beratung für ihre Eltern im Rahmen der Frühförderung an.

Der Sonderpädagogische Dienst bietet Schülerinnen und Schülern mit Sehbehinderung und blinden Schülerinnen und Schülern Beratung und Unterstützung an der allgemeinen Schule an. Ziel der Unterstützung ist der erfolgreiche Abschluss der besuchten Schulart und ein Höchstmaß an Aktivität und Teilhabe innerhalb unserer Gesellschaft.   

 

 

  • Schulfinder des  Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

  • Hier finden sie eine interaktive Karte mit sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Internat in Baden-Württemberg

 

Medienberatungszentren:

 

 

 

 

 

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.