Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.


Buch des Monats Januar 2005


Hanna Jansen: Über tausend Hügel wandere ich mit dir

Thienemann, Stuttgart 2002
ISBN 3-522-17476-3

Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 2002

Bild"   Der Roman erzählt die wahre Lebens- und Überlebensgeschichte von Jeanne d’Arc Umubyeyi. Sie wurde 1986 in Kibungo-Zaza geboren. Ihre Familie gehört dem Stamm der Tutsi an, einer ruandischen Minderheit. Im April 1994 wurde ihre Familie Opfer des Völkermords in Ruanda: Von Fanatikern aufgehetzt bringen bisher friedliche Hutu ihre Tutsi-Nachbarn um, Milizen und Bauern durchziehen mit Gewehren und Macheten bewaffnet das Land, um wahllos zu morden. Fast eine Million Menschen verlieren ihr Leben. 1996 wurde Jeanne von einer in Deutschland lebenden Tante in unser Land geholt. Die Autorin und ihre Familie haben Jeanne adoptiert.

Das Buch entstand mithilfe Jeannes, die sich erinnern und erzählen wollte.Im Gespräch hat sie ihre schrecklichen Erlebnisse während des Völkermordes verarbeitet. Die Adoptivmutter hat ihr immer wieder zugehört und danach ihre Geschichte geschrieben: Die Geschichte führt mitfühlend und einprägsam die unfassbare Barbarei von Krieg und Völkermord vor Augen, sie zeigt, wie sich plötzlich Nachbarn in grausame Mörder verwandeln, was es bedeutet, alles zu verlieren und wie grausam das Überleben sein kann. Jeannes Schicksal schockiert unsere Kinder aus behüteten Verhältnissen und macht sie wütend. Es ermahnt uns, politische Tragödien nicht zu vergessen. und fordert uns heraus, auf gar keinen Fall zulassen, dass solches jemals wieder geschieht. Das Buch macht aber auch Hoffnung, denn es erzählt auch von den zahllosen kleinen Hilfeleistungen durch fremde Menschen, deren Menschlichkeit stärker als die Angst vor Bestrafung ist.

366 Seiten

Altersempfehlung: ab 13 Jahre

(Klaus Beck, Arbeitskreis Leseerziehung)