Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.


Buch des Monats September 2006


Elmy Lang: Er sprach immer von Tauben – Schauspiel in sieben Szenen

Monia Verlag Pirmasens, 2002
ISBN 3-926753-30-7

Elmy Lang (Pseudonym für Elmy Lang-Dillenburger) wurde am 13.8.1921 in Pirmasens geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung folgte ein anschließendes Fremdsprachenstudium in München und Paris. Während ihrer Tätigkeit als Auslandskorrespondentin, Dolmetscherin und Journalistin reiste sie quer durch Europa und sammelte die Stoffe für ihre Werke. Seit 1970 schreibt Lang und veröffentlicht im Wechsel Prosa und Lyrik, darunter viele Kinder- und Jugendbücher. Seit 1980 arbeitet sie als freie Schriftstellerin (bevorzugtes Genre: Theater, Roman, Lyrik, Prosa, Biographie) und als Malerin.

 

Bild"   Zu Beginn des Theaterstücks befinden sich die Leser bzw. Zuschauer schon mitten im Geschehen: Lisa Hussong und Stefan Hoppe – zwei Personen, die sich bisher noch nie begegnet sind – teilen sich eine Luxuskabine auf einem Schiff der Hamburg-Amerika Linie. Was hat es damit auf sich? Warum gibt sich Stefan Hoppe, der eigentlich Tauben züchtet, als Michael Wanderott aus? Und was ist mit Lisas Verlobtem Fred, der sie in New York erwartet?

Durch einen tödlichen Unfall und eine Schiffskatastrophe wird das Leben von Lisa und Stefan in neue Bahnen gelenkt. Parallel zur äußeren Handlung findet eine innere Entwicklung der Protagonisten statt, in der Lisa ihre Beziehung zu ihrem Verlobten Fred in einem anderen Licht sieht und sich von Lebenslügen befreien will. Erst ganz zum Schluss kurz vor dem Happy End wird die ganze Wahrheit sichtbar…

Ein gut geschriebenes, unterhaltsames Theaterstück! Nachdem die Leser zu Beginn mitten ins Geschehen hineingeworfen wurden, werden nach und nach die Geheimnisse um die Protagonisten gelüftet. In einer spannenden Handlung kommt es schließlich zum Schiffbruch, der sich als Chance zur Bewährung herausstellt.

Das Theaterstück eignet sich gut zur Aufführung! Neben Lisa Hussong und Stefan Hoppe treten Lisas Verlobter Fred Angelbrecht, der Kapitän und eine Stewardess auf, außerdem hört man Stimmen vom Schiffspersonal. Die Orte der Handlung sind außer der genannten Luxuskabine der Speisesaal des Schiffes sowie eine Suite im Plaza-Hotel New York.

85 Seiten

Altersempfehlung: ab 14 Jahre

(Cora-Ann Wagener-Mühleck, Arbeitskreis Leseerziehung)